Anzeige
Saisonkalender sinnvoll nutzen

Darum sollten Rhabarber und Spargel im Mai unbedingt auf deinem Speiseplan stehen

  • Aktualisiert: 13.05.2024
  • 17:50 Uhr
Fast schon dekorativ, lagerst du grünen Spargel am besten in einem Glas - aufgestellt, wie ein Blumenstrauß.
Fast schon dekorativ, lagerst du grünen Spargel am besten in einem Glas - aufgestellt, wie ein Blumenstrauß.© Africa Studio - stock.adobe.com

Wer einen großen Garten hat, träumt oft vom eigenen Gemüsebeet. Stellt sich die Frage, welches Gemüse im Mai geerntet werden kann. Der Saisonkalender sagt: Salat, Salat, Salat. Ein guter Monat also, um die Bikinisaison einzuleiten - die letzten Pfunde müssen weg! Alles über gesundes Gemüse hier.

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1-Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Tipps zur Ernte und Haltbarkeit verschiedener Sorten

Der Mai steht ganz im Zeichen des Salates - denn jetzt können Batavia-, Eichblatt- und Eisbergsalat geerntet werden. Doch Achtung: In Sachen Haltbarkeit gibt es von Kopf zu Kopf große Unterschiede nach der Ernte. Während sich der Bataviasalat nur wenige Tage im Kühlschrank hält, kannst du Eisbergsalat ganze zwei Wochen kühl lagern - am besten packst du ihn dazu in Folie ein. Natürlich gibt es auch noch weitere Salatsorten, die im Mai Saison haben, zum Beispiel Kopfsalat und Lollo rosso. Apropos Salat und Gemüse im Mai: Auch aus Löwenzahn lässt sich ein wunderbarer Salat zubereiten, denn dieser schmeckt leicht nussig und kann sowohl roh als auch gedünstet auf den Teller kommen.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Dünsten: Was ist das und wie geht es?

Kochen sei “eigentlich eine ziemlich brutale Methode mit Lebensmitteln umzugehen", wie Wissenschaftler Thomas Vilgis aus Mainz sagt. Deshalb empfiehlt unter anderem auch die AOK das Dünsten.

Noch mehr Gemüse im Mai: Das steht auch im Saisonkalender

Keine Angst: Du musst dich im Mai nicht nur von Blättern ernähren. Auch Artischocken, Sellerie, Champignons, Kohlrabi und Radieschen können laut Saisonkalender geerntet und in den Speiseplan mit aufgenommen werden. Entweder ab in den Salat damit oder separat zubereiten.

Ein besonders beliebtes Gemüse im Mai ist natürlich Spargel - den gibt es ab jetzt an allen Ecken. Ob weiß oder grün, ganz egal. Gut zu wissen: Weißer Spargel enthält mehr Vitamine, grüner hingegen ist schneller gar. Wer Spargel kauft, aber erst in den kommenden Tagen zubereiten möchte, sollte das Gemüse am besten in ein feuchtes Tuch wickeln und ins Gemüsefach im Kühlschrank legen, denn so bleibt es bis zu vier Tage frisch. 

Auch Kartoffeln, Zuckerschoten und Rhabarber sind nun als Freilandprodukt zu finden. Die ersten Gurken und Möhren sind ebenfalls bereits erntereif.

Übrigens: Blumenkohl, Porree, Frühlingszwiebeln, Mangold, Spinat und Wirsingkohl sind ebenfalls ab verzehrbereit. Ab Juni wird es dann bunt auf dem Teller - dann beginnt die Gemüse-Saison nämlich richtig. Mehr dazu auf unserer Seite im Juni.

Mehr Tipps zum Lagern von Spargel gibt es hier.

Mehr News und Videos
So oft solltest du in deiner Wohnung putzen
News

So gelingt Ordnung ohne viel Aufwand - 5 Tipps für mehr Struktur

  • 24.05.2024
  • 12:53 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group