Anzeige
Anleitung, Kochzeit und die besten Farben

Die perfekten Ostereier: So platzen sie garantiert nicht

Das perfekte Osterei: Wir haben die Anleitung für dich, wie du Eier ohne Aufplatzen kochst
Das perfekte Osterei: Wir haben die Anleitung für dich, wie du Eier ohne Aufplatzen kochst© stevecuk - Fotolia

Bunte Eier gehören zu Oster dazu - und am besten auch noch selbst bemalte! Bevor es aber an das Färben der Eier geht, müssen diese gekocht werden. Und dabei passiert häufig eine Panne: Die Eier platzen auf. Warum das so ist und wie es ohne Platzen klappt, erfährst du hier

Anzeige

Geplatzte Ostereier – Das ist der Grund

Kunterbunte Eier gehören einfach zu Ostern dazu. Doch häufiger kommen es beim Zubereiten zu Pannen: Die Eier platzen beim Kochen auf oder bekommen starke Risse - so können sie natürlich nicht zum Bemalen verwendet werden. Doch wieso platzen Eier auf? Das Platzen und auch die Risse bekommen die Eier, wenn der Druck zu hoch ist. Dabei kann diese Eier-Panne eigentlich ganz einfach vermieden wir. Wir erklären dir, wie du Ostereier richtig zubereitest.

Du bist auf der Suche nach einem vegetarischen Osteressen? Dann haben wir das perfekte Rezept für dich:

Anzeige
Anzeige
Spinat und Feta Tarte mit Tomaten
News

Vegetarisch und köstlich

Vegetarisches Oster-Menü 2024: Diese leichten Rezepte schmecken der ganzen Familie

Beglücke deine Liebsten zum ersten großen Familienzusammentreffen im Jahr mit einem Festmahl. Ideen für vegetarische Vorspeise, Hauptgang und Dessert findest du hier.

  • 01.04.2024
  • 09:00 Uhr

Eierkochen ohne Platzen: Das solltest du beim Einkaufen beachten

Der Weg zum perfekten Osterei beginnt tatsächlich bereits beim Einkaufen. Denn als Ostereier eigenen sich weiße Eier von freilaufenden Hühnern am allerbesten. Der Grund:  Die Eierschale von freilaufenden Hühnern ist  dicker, so ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Ei beim Kochen aufplatzt, viel geringer. Auf dem weißen Ei kommt außerdem die bunte Farbe viel besser zur Geltung als auf braunen Eiern. 

Noch auf der Suche nach dem perfekten Rezept für das Osterlamm? Dann haben wir ein tolles Rezept, wie dir das klassische Osterlamm auch ganz ohne tierische Produkte gelingt.

Anzeige

Ostereier kochen: So läuft alles rund

Bevor die Eier ins Wasser kommen, kannst du schon einiges tun, um das Aufplatzen zu verhindern. Piekse mit einem Eierpieskser oder einen dünnen Nadel die flache Seite des Eis an. Gebe zudem einen kleinen Schuss Essig oder eine Prise Salz ins Kochwasser. Unser Geheim-Tipp Lege das Ei schon von Beginn an ins Wasser und lasse es darin aufkochen. So kommt es nicht zu einem starken Temperaturunterschied, der ebenfalls häufig für das Platzen verantwortlich ist. 

Die perfekte Kochzeit: Wie lange sollte man Ostereier kochen? 

 Die Kochzeit der Ostereier variiert natürlich je nach Größe des Ei. Diese Faustregel hilft dir aber, die richtige Zeit für deine Eier richtig einzuschätzen.

  • Eier Größe S = 5 Minuten Kochzeit
  • Eier Größe M = 8 Minuten Kochzeit
  • Eier Größe L = 10 Minuten Kochzeit
Anzeige

Eier färben: So klappt es garantiert

Um die Ostereier  zu färben, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder greifst du zur Kaltfarben, die nach dem Kochen der Eier eingesetzt wird. Oder du verwendest Heißfarben, die gleichzeitig kochen und färben.

Kaltfarben: Die Farben werden in kaltes Wasser eingerührt. Die Eier sollten dabei noch heiß sein.

Heißfarben: Die Farben werden heiß aufgekocht. Die Eier werden dann direkt in der angerührten Farbe mit gekocht.

Auch interessant: "Das große Promibacken" - Osterspezial. Und: das feiern wir an Ostern. Sowie: Ab wann sollte man für Ostern dekorieren?

Noch mehr köstliche  Rezepte für dich
Rhabarberkuchen mit Joghurt zum Muttertag
Rezept

Rhabarber-Joghurt-Kuchen: Leichtes Back-Rezept für den beliebten Frucht-Genuss

  • 14.06.2024
  • 14:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group