Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN BLITZBLÄTTERTEIG
250 gMehl Typ 405
250 ggefrorene Butterwürfel
125 geiskaltes Wasser
1 TLZucker
1 PriseSalz
1 TLEssig
1 Zucker für die Kruste
1 Puderzucker zum Bestäuben
2 FÜR DIE ORANGEN-SAHNE
500 mlSahne
3 BlattGelatine
40 gZucker
6 gOrangenabrieb
20 gBitterorangenlikör

Zubereitung

Blitzblätterteig

1. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Mehl, Butter, Wasser, Zucker, Salz und Essig in der Maschine mit dem Knethaken zusammenkneten. Die Butter darf nicht komplett verknetet werden – der Teig soll nur zusammenhalten.

3. Den Teig zu einem ca. 10 x 15 cm großen Rechteck formen, in Klarsichtfolie einwickeln und für 15 min in den Kühlschrank geben.

4. Nach der Ruhephase den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem 15 x 35 cm großen Rechteck ausrollen.

5. Eine doppelte Tour geben – dafür den Teig so ineinander falten, dass 4 Teigschichten übereinander liegen.

doppelte Tour Tipp

6. Gleich im Anschluss den Teig um 90 Grad drehen, dann noch einmal auf 15 x 35 cm ausrollen und eine weitere doppelte Tour geben. Das Teigpäckchen anschließend in Klarsichtfolie einschlagen und erneut für 15 min kühlen.

7. Den Teig auf 15 x 35 cm ausrollen und eine dritte doppelte Tour geben, ihn um 90 Grad drehen, wieder auf 15 x 35 cm ausrollen und eine letzte doppelte Tour geben. In Klarsichtfolie eingeschlagen nochmals für 15 min in der Kühlung entspannen lassen.

Orangen-Sahne

1. Die Gelatine in Wasser einweichen, ausdrücken und in einem Topf auflösen – darauf achten, dass sie nicht zu heiß wird. Anschließend mit dem Orangenabrieb und Bitterorangenlikör nach Geschmack verrühren.

2. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen und anschließend 2-3 EL davon unter die Orangen-Gelatine mischen. Dies nun unter die Sahne heben und kalt stellen.

Schillerlocken aufwickeln & backen

1. Den ausgeruhten Blätterteig auf 15 x 60 cm ausrollen und daraus Streifen schneiden, die 2 cm breit und 60 cm lang sind. Die Streifen mithilfe eines Backpinsels leicht mit Wasser abstreichen.

2. Nun die Streifen um die Kegel wickeln. Die mit Wasser bestrichene Seite bildet dabei die Außenhaut. Tipp 1: An der Spitze beginnen und spiralförmig wickeln. Der Streifen sollte dabei immer ca. 1 - 2 mm überlappen, so dass sich eine geschlossene Oberfläche ergibt.

tipp schillerlocken

3. Tipp 2: Darauf achten, die Schnittkanten nicht zu drücken, da sonst die Blätterung zerstört wird. Außerdem am offenen Ende noch ca. 1 mm Platz lassen, da man sonst den Kegel später nicht mehr aus dem gebackenen Hörnchen heraus bekommt.

4. Die gewickelten Schillerlocken auf einer Längsseite vorsichtig in ein Zuckerbett drücken und mit dieser Zuckerseite nach oben auf ein Blech legen. Die Hörnchen dann bei 200°C für ca. 15-18 min goldgelb backen. Anschließend unbedingt auskühlen lassen, bevor man sie von der Form abziehen kann.

Befüllen & Dekor

Die Sahne in einem Spritzbeutel mit Sterntülle geben. Die von der Form gelösten Schillerlocken mit der Sahne befüllen, das Ende mit einer schönen Rosette versehen. Die Gebäcke zum Schluss dezent mit Puderzucker abstäuben.