Anzeige
Geld im Haushalt sparen

Welche Lebensmittel gehören in die Vorratskammer?

  • Aktualisiert: 15.04.2024
  • 16:15 Uhr
Nudeln aus Hartweizengrieß halten sehr lange, genau wie Zucker, Salz, Linsen und Mehl.
Nudeln aus Hartweizengrieß halten sehr lange, genau wie Zucker, Salz, Linsen und Mehl.© Valerii Honcharuk - stock.adobe.com

Ein Vorrat an Lebensmitteln ist nicht nur für schwierige Zeiten von Vorteil. Mit ihm lässt sich auch Zeit und Geld sparen. Aber welche Lebensmittel halten nahezu ewig und wie sollten sie gelagert werden?

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr SAT.1-Frühstücksfernsehen?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Hülsenfrüchte und Bohnen richtig aufbewahren

Bohnen, Linsen und Erbsen sind lange haltbar, liefern Proteine, Kohlenhydrate und haben wenig Kalorien. Sowohl getrocknet als auch in Dosen haben die Hülsenfrüchte eine fast unbegrenzte Haltbarkeit. Nachdem sie schon einmal geöffnet wurden, sollten sie aber in einer luftdichten Dose verschlossen werden.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Was steckt in den Vorratskammern der Deutschen?

Diese Lebensmittel solltest du kühl und trocken lagern

Mit Fisch- und Fleischkonserven lässt sich ebenfalls einiges anstellen. So kann man aus Sahne und einer Thunfischdose eine einfache Soße für Nudeln zaubern. Jedoch sollte man gerade hier auch auf Nachhaltigkeit achten. Vor allem Fisch ist bekannt für nicht korrekte Fangmethoden. Um auf der sicheren Seite zu sein, kannst du auf folgende Fisch-Gütesiegel achten: ASC (Aquaculture Stewardship Council), MSC (Marine Stewardship Council), Naturland, Friend of the Sea.

Honig und Ahornsirup sind perfekt zum Backen und Süßen. Vor allem Honig wirkt antibakteriell und macht sich perfekt im Tee, wenn man Probleme mit der Stimmer hat. Beide Lebensmittel können zwar nicht schnell verderben, jedoch können sie ihr Aroma verlieren.

Tipp: Sollte der Honig sich verhärtet haben, kann man ihn in ein warmes Wasserbad stellen. So wird er wieder flüssig.

Trockenfrüchte und Nüsse sind dank ihrer gesunden Fette ein perfekter Snack, der allerdings auch sehr kalorienreich ist. Geöffnet kann man sie sich über mehrere Monate einteilen. Ungeöffnet halten sie sogar bis zu einem Jahr.

Nudeln, Reis und Couscous sind in der Regel sehr lange haltbar, auch nachdem sie schon geöffnet wurden. Wichtig dabei ist jedoch, dass es sich um keine Vollkornprodukte, Nudeln mit Ei und Naturreis handelt, denn diese verderben schneller.

Tipp: Nudeln aus Hartweizengrieß sind länger haltbar und können deshalb auch in großen Packungen gekauft und gelagert werden. Das ist auch besser für den Geldbeutel. Wie du beim Einkaufen Geld sparen kannst, verraten wir dir in unseren Tipps!

Anzeige
Nudel-Idee: Mit diesem Carbonara-Rezept fühlt sich das Abendessen wie ein Kurztrip nach Italien an
Spagetthi Carbonara
News

Das einfache Rezept für italienische Spaghetti Carbonara

Spaghetti Carbonara

Spaghetti Carbonara gehört zu den Klassikern der italienischen Küche. Das einfache Rezept mit wenigen Zutaten ist schnell zubereitet und macht richtig statt. Hier erfährst du, welche Zutaten in eine klassische Carbonara-Sauce gehören und welche Carbonara-Rezept-Varianten besonders lecker schmecken.

  • 17.02.2023
  • 11:35 Uhr

Lebensmittel, die sich ein paar Wochen halten

Eier sind in den meisten Fällen mehrere Wochen haltbar. Es lässt sich darüber streiten, wie lange genau. Wichtig ist nur, dass die Eier nicht in der Sonne stehen und am besten gekühlt gelagert werden. Falls du dir nicht sicher bist, ob die Eier noch haltbar sind, probier den Wassertest: Einfach ein großes Glas mit lauwarmem Wasser füllen und das Ei vorsichtig hineinlegen. Sinkt es auf den Boden, dann ist es frisch. Wenn das Ei etwas schräg auf dem Boden des Glases steht, ist es schon etwas älter. Trotzdem kann man es dann noch bedenkenlos essen. Sollte das Ei jedoch an der Oberfläche schwimmen, ist es verdorben.

Bestimmte Obst- und Gemüsesorten können ebenfalls wochenlang gelagert werden, wenn man es richtig macht. Zum Beispiel ist es wichtig, Obst und Gemüse getrennt voneinander zu lagern, da Äpfel, Birnen, Nektarinen und Pflaumen, aber auch Tomaten und Avocados ein Gas absondern, durch das andere Obst- und Gemüsesorten in der Nähe schneller reifen. Zu dem langlebigen Gemüse und Obst gehören unter anderem Äpfel, Birnen, Kartoffeln, Möhren, Kohl und Zwiebeln. Blumenkohl und Brokkoli halten länger, wenn sie im Kühlschrank gelagert werden.

Die meisten Milchprodukte sind mindestens ein bis zwei Wochen nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums noch genießbar, fermentierte sogar vier bis zwölf Wochen. Es gibt auch Alternativen, wie zum Beispiel H-Milch. Die hält es Kühlschrank noch wesentlich länger aus. Käse und Wurst sollte in Dosen oder in Wachspapier gelagert werden, das man ohne Aufpreis an der Käse-, Fleisch- und Wursttheke bekommt. Bei Hartkäse ist das allerdings nicht nötig. Der ist auch ohne Papier ein bis zwei Monate haltbar. Butter hingegen ist in einem Buttergefäß nur zwei bis vier Wochen haltbar.

Anzeige

Wie du Lebensmittel einfrieren kannst und welche eher in den Kühlschrank gehören, mit welchen Tricks man Lebensmittel länger haltbar machen kann und ob du Eingefrorenes mit Gefrierbrand noch essen solltest, verraten wir dir in unseren Lebenstipps!

Mehr Rezepte und Lebensmittel

Spaghetti al Salmone

  • Video
  • 01:35 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group