Anzeige
Mit wenig Aufwand kochen

Kochmuffel aufgepasst: Mit diesen Tipps müsst ihr nie wieder lange in der Küche stehen

  • Aktualisiert: 09.10.2023
  • 16:49 Uhr
  • Janina Schlotter
Kochen löst in dir einfach nur Stress aus? Aber du liebst gutes Essen? Unsere Hacks für Kochmuffel werden es dir leichter machen!
Kochen löst in dir einfach nur Stress aus? Aber du liebst gutes Essen? Unsere Hacks für Kochmuffel werden es dir leichter machen!© Adobe Stock

Nach einem langen Tag willst du nicht noch stundenlang in der Küche stehen? Absolut logisch. Schließlich wollen wir uns jetzt am liebsten nur noch auf das Sofa fallen lassen, entspannen und den Abend mit einem Film ausklingen lassen, nicht wahr? Würde sich dabei nur unser Magen nicht so laut melden. Mit diesen genialen Koch-Hacks gelingt sogar Kochmuffeln ein leckeres Gericht, ohne viel Aufwand!

Anzeige

Wohnst du allein, ziehst die Couch der Küche vor oder kochst grundsätzlich nicht gern? Womöglich greifst du dann häufig zu Fertiggerichten, Tiefkühlessen oder lässt dir einfach etwas liefern. Auf Dauer wirkt sich das jedoch weder auf deine Gesundheit noch auf deinen Geldbeutel positiv aus. Wir haben 6 Hacks für Kochmuffel, die dir helfen, mühelos was Schnelles zu zaubern, was richtig gut schmeckt!

Im Clip: Einmal kochen, zwei Gerichte

Anzeige
Anzeige

1. Tipp: Vorkochen, einfrieren und schnell aufwärmen

Wenn's nach der Arbeit schnell gehen soll, kannst du auch einfach dein Essen im Voraus planen und zubereiten. Nutze den Sonntagabend, wenn du dich ohnehin schon mental auf die neue Woche vorbereitest, um ein Meal Prep zu machen. Überlege dir, was du in den nachfolgenden Tagen gerne essen würdest, was sich lange im Kühlschrank hält oder was du sogar einfrieren könntest. Wie wäre es mit Chili sin Carne, einer Kartoffelsuppe oder einem köstlichen Nudelsalat mit Roter Beete? Es gibt praktische Tupperdosen, in denen du die Gerichte aufbewahren kannst - einige kannst du sogar einfrieren und in einer Mikrowelle erwärmen.

2. Tipp: Quellbeilagen 

Couscous, Quinoa oder Graupen schmecken nicht nur köstlich, sondern sind auch vielfältig einsetzbar UND leicht zuzubereiten. Während die Beilage quellt, kannst du schon mal Gemüse schnippeln und das Fleisch oder den Fisch dazu anbraten. Du hast kein Fleisch oder Fisch im Haus? Du kannst auch Schafskäse, geröstete Pinienkerne oder Obst in deinen Couscous oder Quinoa  geben. Probier doch mal unseren würzigen Couscous-Salat!

Anzeige
Probier mal unsere einfachen Klassiker für den Herbst!
9 schnelle und gesunde Gerichte für den Herbst
News

Kürbissuppe, Zwiebelkuchen und Co.

9 leckere Rezepte für den Herbst: Wärmende Gerichte - ideal für die kalte Jahreszeit!

Es gibt einige Gründe, warum wir den Herbst so lieben. Ganz oben steht natürlich die bunte Herbstküche: Endlich können wir wieder Zwiebelkuchen, Pilzrisotto, Kürbissuppe, One Pot Gerichte und Curry genießen. Hier sind unsere liebsten Rezeptklassiker für den Herbst.

  • 22.11.2023
  • 10:23 Uhr

3. Tipp: Gemüse-Schneidemaschine

Wer keine Lust hat, Paprika, Karotte, Gurke oder Zucchini mit dem Messer einzeln klein zu schnippeln, greift am besten zu einem Gemüseschneider. Hier musst du das Gemüse einfach nur hineinlegen, den Hebel nach unten pressen und schon sind deine Zutaten zerkleinert. Durch unterschiedliche Messereinsätze können meist auch härtere Lebensmittel, wie Nüsse oder Knoblauch, zerstückelt werden. Alternativ gibt es auch Küchenmaschinen oder Thermomixer, die noch weitere Funktionen bereitstellen, wie das Wiegen, Garen, Kochen oder Vermengen von Zutaten.

Anzeige

4. Tipp: One-Pot-Gerichte

Kochmuffel lieben's: Mit minimalem Aufwand kannst du mit einem One Pot-Gericht für maximalen Genuss sorgen. Das Beste daran? Nicht einmal viel Geschirr zum Abspülen bleibt übrig! Es gibt ganz verschiedene Variationen und je nach Geschmacksvorliebe können beispielsweise Nudeln, Reis oder Quinoa verwendet werden, Gemüse und eine Soße deine Wahl. Wie wäre es mit One Pot-Chili Mac, One Pot-Pasta oder einer One Pot-Gemüsepfanne? Bleiben Reste, wärmst du sie am nächsten Tag wieder auf. Herrlich praktisch!

Anzeige

5. Tipp: Resteverwertung

Dein Kühlschrank ist zwar noch voll, aber ein vollständiges Gericht könntest du aus diesen Lebensmitteln nicht mehr zaubern? Vom Gemüse, Lachs oder Fleisch und von den Dips ist womöglich nur noch eine kleine Menge übrig. Was tun? Wie wäre es mit einer köstlichen Buddha Bowl? Dafür brauchst du schließlich ohnehin von jeder Zutat nur eine gewisse Menge. Wähle für deine köstliche Reste-Bowl eine Base wie Salat, Reis oder Quinoa, und verwende das übriggebliebene Gemüse und Eiweißquellen als Topping.

6. Tipp: Rohkost statt Kochen

Du musst nicht immer stundenlang in der Küche stehen, um dein Mittag- oder Abendessen zu kochen: Wie wäre es mit Rohkost, wenn es mal schnell gehen soll? Die Zubereitung geht fix, und Gemüse schmeckt lecker und ist gesund. Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe sind in rohem Gemüse meist vollständig erhalten. Kennst du passend dazu schon unser leckeres Rezept für Rote Beete Dip mit Schafskäse oder das einfache Joghurt-Dressing für Rohkost und Salate?

Und wenn du auch für einen Geburtstag oder Party nicht lange in der Küche stehen möchtest, findest du hier unwiderstehliche No-bake Rezepte:

Weitere spannende Food-Themen gibt's hier
Leckeres Blumenbeet von Backfee Lynn

Leckeres Blumenbeet von Backfee Lynn

  • Video
  • 03:43 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group