Anzeige
Diese zehn Hobbybäcker:innen treten im Backzelt gegeneinander an

"Das große Backen" 2022: Alle Kandidatinnen und Kandidaten der 10. Staffel – Raheem gewinnt

  • Aktualisiert: 23.10.2022
  • 20:00
SAT.1/Claudius Pflug

Sie stellen sich den anspruchsvollen Aufgaben in Staffel 10 von "Das große Backen": Zehn talentierte Hobbybäcker:innen treten im SAT.1 Backzelt  vor die Jury und wollen mit ihrer Backkunst überzeugen. Hier lernst du die Kandidat:innen der Jubiläumsstaffel kennen. 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • 2022 feiert "Das große Backen" zehnjähriges Jubiläum. Die wichtigsten Infos zu Staffel 10 gibt es hier.

  • Die neue Staffel ist am Sonntag, 4. September 2022 gestartet. Sendetermine und Sendezeiten erfährst du hier.

  • Er konnte sich gegen seine starken Konkurrentinnen durchsetzen und sich nun über den goldenen Cupcake, 10.000 Euro und ein eigenes Backbuch freuen. Raheem ist der Gewinner der 10. Staffel von "Das große Backen".

Der Titel Deutschlands beste:r Hobbybäcker:in ist in Staffel 10 wieder hart umkämpft. Kein Wunder, denn auch in der Jubiläumsstaffel gibt es den goldenen Cupcake, die Veröffentlichung eines eigenen Backbuches und 10.000 Euro zu gewinnen. Zehn Backtalente haben den langen Weg vom Casting ins SAT.1 Backzelt vor dem Schloss Stülpe geschafft und treten gegeneinander an. Sie liefern sich einen spannenden Wettstreit rund um festliche Torten, leckere Kuchen und kunstvolle Desserts. Wer in diesem Jahr an den Backplätzen steht, erfährst du hier.  

Kreativität ist Anjas zweiter Vorname  

Sie backt zwar schon immer, aber seit sie "Das große Backen" verfolgt, ist ihre Leidenschaft immer größer und größer geworden. Die Freude anderer über ihre Torten hat sie weiter in ihrem Hobby bestärkt. Mittlerweile hat Anja sogar eine eigene Back-Küche, in die sich die vierfache Mutter zurückziehen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen kann. Spaß macht ihr sowieso alles, was kreativ ist. Wenn sie ihre Freizeit nicht mit Familie, Freunden oder dem Backen verbringt, ist sie beim Nähen oder Basteln zu finden.  

In ihrer Back-Küche probiert Anja allerhand neue Rezepte aus. Da sie gluten- und laktoseintolerant ist, experimentiert die gelernte Bürokauffrau auch in dieser Richtung gerne herum. Sie hat außerdem eine Schwäche für besondere Kreationen, ihr Favorit: Kirsch-Minze.   

Motivtorten sind Caterinas Paradedisziplin  

Caterina arbeitet als Vertriebsleiterin in einem Versicherungsunternehmen. Ihren Ausgleich zu diesem oft stressigen Job hat sie im Backen gefunden. Zwar hat sie schon als Kind gerne mit ihrer Mama gebacken, so richtig entfacht ist ihre Leidenschaft aber erst als Erwachsene. An den Wochenenden widmet sie sich eigentlich immer ihrer Backkunst, ein Anlass findet sich in Caterinas großem Freundeskreis fast immer.  

Anzeige
Anzeige

Ihre besondere Spezialität sind Motivtorten, bei denen sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen kann. Ihr absolutes Meisterstück: Der sprechende Hut aus "Harry Potter". Bei den kunstvollen Torten wird Caterina zur Perfektionistin, genau zu arbeiten ist ihr immens wichtig. 

Er ist vielbeschäftigt, aber zum Backen findet Christian immer Zeit 

Security, Chauffeur, Komparse oder Platzeinweiser – an Beschäftigungen fehlt es Christian mit Sicherheit nicht. Für das Backen findet der 46-Jährige trotzdem immer Zeit.  

Die Biskuitrolle nennt er selbst sein "Steckenpferd". Sie machte ihm Lust auf mehr. Und es hat sich gezeigt: Auch ausgefallenere Backwerke liegen Christian. Besonders stolz ist er auf seinen Letter-Cake zum 60. Geburtstag seiner Mutter. Seinen Backstil beschreibt der Hobbybäcker weiterhin als "klassisch", er ist aber jederzeit bereit, Modernes auszuprobieren. Eine anspruchsvolle Motivtorte steht dabei ganz oben auf seiner Wunschliste. 

Nina möchte mit ihrer Backkunst andere zum Staunen bringen  

Nina hat das Backen in einer beruflich stressigen Phase für sich entdeckt – und ist nie mehr davon losgekommen. Anfangs backte sie hauptsächlich Kuchen, die sie von ihrer Oma kennt, die mit ihren 96 Jahren übrigens immer noch fleißig backt. Später hat sie angefangen die Rezepte umzuwandeln und weiterzuentwickeln. Darin kann die 49-Jährige komplett abtauchen und kommt zur Ruhe. Mit ihrem Einfallsreichtum hofft sie bei "Das große Backen" andere zum Staunen zu bringen.  

Anzeige

Nina und ihr Mann Udo sind ein Herz und eine Seele. Warum sie wie gemacht für "Das große Backen ist", weiß er ganz genau: "Weil Nina einfach super unterhaltsam ist. Es kommt was bei rum und es ist aber auch noch lustig." 

Für Raiko ist Backen Erholung und Entschleunigung 

Schon als kleiner Junge kam der gelernte Friseurmeister Raiko durch seine Oma zum Backen. Der 43-Jährige arbeitet mittlerweile seit mehreren Jahren als Trainer beim Reha-Schwimmen. Für die Teilnehmer:innen seiner Kurse und für seine Familie backt er besonders gern. Seine Spezialität ist sein Frankfurter Kranz. Der schmeckt – dem Urteil seiner Schwiegermutter zufolge – besser als im Café. 

Das Backen ist für ihn Erholung und Entschleunigung. Dabei ist Raiko immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Sein nächstes Vorhaben: eine große Motivtorte. Dafür hat er sich vor Kurzem eine brandneue Küchenmaschine gekauft, die baldmöglichst zum Einsatz kommen soll. 

Früh übt sich: Anje hat schon mit sieben Jahren eigene Torten gebacken 

Mit ausgeschnittenen Rezepten aus Zeitungen hat sich Anje früher Backbücher zusammengestellt. Schon mit sieben Jahren hat sie angefangen, eigene Torten zu backen. Bei "Das große Backen" hofft sie jetzt auf die Chance, ein eigenes Backbuch zu veröffentlichen. 

Anzeige
Anzeige

Die 43-Jährige besitzt ihr eigenes Kosmetikstudio. An Wochenenden arbeitet sie ehrenamtlich in einem Museum. Ihre kunstvollen Hochzeitstorten sind häufig auf den Hochzeitsfeiern zu sehen, die im Museum stattfinden. In ihrer Freizeit backt Anje nicht nur gern, sie ist auch eine ausgezeichnete Köchin. Das hat sie bereits in der ZDF-"Küchenschlacht" bewiesen, in der sie es bis ins Halbfinale schaffte. 

Die Musik und das Backen: Christas große Leidenschaften 

Christa ist ein wahrer Familienmensch und durch ihre Familie entstanden auch ihre beiden großen Leidenschaften: die Musik und das Backen. Dass Christa Trompete, Horn und Gitarre spielt, kommt nicht von irgendwoher – bei ihr zu Hause steht in jedem Zimmer ein Instrument. Zu ihrem Faible für das Backen kam es, da die 27-Jährige ihrer Mutter schon immer fleißig in der Küche geholfen hat.  

"Ich bin sehr experimentierfreudig und mache selten den gleichen Kuchen ein zweites Mal", so beschreibt Christa selbst ihren Backstil. Für die Herausforderungen bei "Das große Backen" scheint sie wie gemacht. 

Sie hat das nötige Fingerspitzengefühl: Hobbybäckerin Dörte 

Dörte ist Zahntechnikerin mit Leib und Seele. Sie leitet ihren eigenen Betrieb, in dem auch ihre ganze Familie tätig ist. Die Hobbybäckerin ist außerdem Vorstand in der Handwerkskammer und der Zahntechnikerinnung. Trotzdem hat es ihr auch ein anderes Handwerk angetan, für das sie dank ihres Berufes das nötige Fingerspitzengefühl hat – das Backen.  

Richtig gepackt hat es Dörte, als sie früher Torten und Gebäck passend zum Motto der Kindergeburtstage ihrer drei Kinder gebacken hat. Die richtige Planung spielt für Dörte bei ihren Backprojekten eine große Rolle. Sie geht dabei folgendermaßen vor: "Erst mal überlege ich, wie es aussehen soll und male mir eine Skizze. Dann gibt es eine Einkaufsliste und eine Liste, wann ich was mache. An einer Torte sitze ich meistens drei bis vier Tage." 

"Geht nicht gibt's nicht": Das ist Raheems Motto 

Mit gekauften Geburtstagstorten war Raheem nie hundertprozentig zufrieden. Eine Affinität für das Backen hatte er zwar schon immer, so richtig ins Rollen gebracht hat seine Begeisterung aber der erste Lockdown 2020. In dieser Zeit konnte er sich so richtig intensiv mit dem Backen auseinandersetzen und so entstand neben dem Kochen eine zweite Leidenschaft. 

Sein Motto dabei lautet: "Geht nicht gibt's nicht … ich probiere immer alles aus." Deshalb gibt es auch nichts, wovon Raheem beim Backen die Finger lassen würde. Sein Hobbybäcker-Herz höherschlagen lassen vor allem aufwendige Motivtorten. An ihnen hat er so richtig Spaß. 

Modellierte Figuren sind Stefanies Erkennungszeichen 

Angefangen hat Stefanie, um ihren Eltern zum 40. Hochzeitstag eine Torte zu backen. Seitdem gibt es schon viele weitere Backwerke, auf die sie stolz sein kann. Ob Baumstamm, eine Skifahrer-Torte für ihren Mann oder eine vierstöckige Hochzeitstorte – an allem hat sich die Bankkauffrau schon erfolgreich versucht. 

Ihren Backstil beschreibt die 41-Jährige als verspielt, manchmal auch romantisch. Sie setzt meist auf klassische Rezepte und lässt ihrer Kreativität bei der Dekoration dann freien Lauf: "Eine Figur ist eigentlich immer mit dabei. Lebhafte, süße Figuren mag ich. Das ist mein Erkennungszeichen." Wenn sie nicht backt, verbringt Stefanie Zeit mit ihrem Mann und den beiden Söhnen, außerdem liebt sie ihren Garten. 

Aktuelles aus der Backstube 
Raheem darf als Gewinner den goldenen Cupcake mit nach Hause nehmen.
News

Gewinner der Jubiläumsstaffel ist Raheem

  • 27.10.2022
  • 13:38 Uhr
Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group