Anzeige
Das perfekte Gebäck steht im Mittelpunkt

"Das große Backen" 2022: Wer ist raus? Über das Ausscheiden von Nina ist ein Juror  besonders traurig

  • Veröffentlicht: 18.10.2022
  • 14:28 Uhr

Das Wichtigste in Kürze 

  • "Das große Backen" Staffel 10 ist am 4. September um 17:20 Uhr in SAT.1 gestartet. Alle Infos zu "Das große Backen" 2022 gibt es hier auf einen Blick.

  • Zusätzlich zur TV-Ausstrahlung kannst du die Show kostenlos im Livestream verfolgen.

  •  Günther Koerffer ist in Woche 6 zu Gast in der SAT.1-Backstube. Er fordert die Kandidat:innen heraus und will absolute Perfektion sehen.  

  • Hobbybäcker Raheem konnte sich im furiosen Finale gegen seine Konkurrentinnen Christa und Caterina durchsetzen. Als Gewinner der Jubiläumsstaffel 10 darf er sich nicht nur über den goldenen Cupcake freuen, sondern auch über 10.000 Euro und ein eigenes Backbuch.

Anzeige

Woche 6 bei "Das große Backen" 2022 und es gibt keine Zeit zum Durchatmen. Star-Konditor Günter Koerffer möchte professionelles Gebäck in Spitzenqualität präsentiert bekommen. Doch bei Hobbybäckerin Nina geht dieser Plan nicht fehlerfrei auf.

Die Geburtstagssause der Jubiläumsstaffel von "Das große Backen" geht weiter. In Folge 6 müssen die verbliebenen fünf Kandidat:innen unter dem strengen Auge von Gastjuror Günther Koerffer echte Eyecatcher backen.

Gebäck oder Lollies?

Die erste Aufgabe beginnt gleich mit einem echten Trend-Gebäck: Kuchen am Stiel sollen in fünf verschiedenen Ausführungen hergestellt werden. Da Hobbybäckerin Nina ein echter Schokoholic ist, steht bei ihr das süße, braune Gold im Mittelpunkt. Verfeinert werden ihre Küchlein mit Pfefferminzblättchen und Kuvertüre.

Erste Anlaufschwierigkeiten mit dem Ausgießen der Formen sind mithilfe von Christian Hümbs schnell behoben. Danach folgt das Temperieren der Schokolade, was zu Ninas Steckenpferd zählt. Der Kuchenmantel hat einen so feinen Glanz, dass man sich darin fast spiegeln kann. "Affengeil" findet das auch die Jury.

Punktabzug gibt es lediglich für den fehlenden Schwierigkeitsgrad. Mit diesem Rezept ist Flugbegleiterin Nina kein großes Risiko eingegangen, was Jurorin Betty bemängelt.

Anzeige
Anzeige
Chocolicious
Rezept

Rezept aus "Das große Backen" Staffel 10

Ninas "Chocolicious": Stielkuchen "Chocolicous"

Für die Herausforderung "Stielkuchen" der sechsten Folge von "Das große Backen" hat Nina eine besonderes schokoladige Variante gezaubert. Ihre Kreation "Chocolicious" verspricht eine fruchtig-schokoladige Geschmacksexplosion mit einem Hauch frischer Minze. Hier können Sie das Rezept nachlesen und nachbacken.

  • 24.07.2023
  • 16:45 Uhr

Nina: "Brandteig ist eine Zicke!"

Das Gebäck der technischen Prüfung ist keinem der Kandidat:innen ein Begriff. Der Paris-Brest ist ein französischer Brandteigkranz, der mit Praliné und einer feinen Creme gefüllt wird. Und dieser hat es in sich. Für seine Rezeptur braucht man in der Speed-Challenge  handwerkliches Geschick und ein feines Händchen.

Regel Nummer eins bei einem Brandteig: Während des Backvorgangs nicht die Ofentür öffnen. Doch weil Nina die gemahlenen Nüsse auf dem Kranz vergessen hat, wagt sie es und öffnet zum Bestreuen kurz den Backofen.

Bei der Verkostung wird dieser Fehler dann sichtbar. Der Kranz ist zusammengefallen, es konnten sich weniger Luftkammern bilden und somit ist der Teig in der vorgegebenen Zeit nicht ganz durchgebacken. Mit dieser Leistung fällt sie auf Platz 5.

Anzeige
Anzeige
Paris Brest: Köstliche Grüße aus der Stadt der Liebe

Paris Brest: Köstliche Grüße aus der Stadt der Liebe

Bei der technischen Prüfung steht eins von Betty Schliephake-Burchardts Lieblingsgebäcken auf dem Plan: Paris Brest. Grundlage hierfür ist ein Brandteig und der ist eine große Herausforderung. Wer kann Betty glücklich machen?

  • Video
  • 07:24 Min
  • Ab 6

Alles schmeckt nach Minze

In Aufgabe 3 bewertet Gastjuror Günther Koerffer die Leistungen der Hobbybäcker:innen. Innerhalb von fünf Stunden sollen sie eine zweistöckige Hochzeitstorte im Winter-Look kreieren. Ninas "Eiskristall" vereint Pistazienböden mit einem Champagner-Mango-Spiegel, Joghurtcreme und Minzpesto.

Mit Ablauf der Zeit liegen die Nerven bei der 49-Jährigen blank. "Es war ein Mega-Krimi. Die fünf Stunden sind verflogen wie nichts", erzählt Nina anschließend. Doch wird die Bewertung ihrer Torte den Patzer beim Paris-Brest ausgleichen können?

Anzeige
Anzeige

Nina muss in Folge 6 gehen

Alle drei Juror:innen sind sich einig: Die Isomaltkrone ist zu erkennen, doch die Proportionen der beiden Torten stimmen nicht. "Elegant und bodenständig" reicht für Betty bei der Präsentation nicht aus. Bei der Verkostung geht das Minz-Pesto dann nach hinten los. "Das schmeckt phänomenal", beschreibt Christian sein Geschmackserlebnis, doch von den anderen Aromen ist nichts mehr zu schmecken. Die Mango, der Joghurt und der Champagner gehen völlig unter.

Mit 41 Punkten bildet Nina das Schlusslicht der Kandidat:innen von "Das große Backen" 2022 und muss die Backshow in Woche 6 verlassen.

Aktuelles aus der Backstube
Das Jubiläum wird gebührend gefeiert!
News

Unglaubliche Zahlen und Fakten zum Jubiläum von "Das große Backen"

  • 29.08.2023
  • 14:31 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group