SALATE

Leichte Salate zum Grillen
Spargelsalat
Rezept

Spargelsalat mit Erdbeeren

  • 01.08.2022
  • 16:30 Uhr

Sattmacher-Salate
Gesunde Salate & Bowls 

Die schönsten Salat-Rezepte für jede Jahreszeit 

Ein frischer, knackiger Salat als Vorspeise, Beilage oder Hauptgericht schmeckt zu jeder Jahreszeit. Wir haben die leckersten Salatrezepte für dich zusammengestellt und verraten dir, mit welchem Salatdressing du deinen Lieblingssalat verfeinern kannst.

Salat mit saisonaler Vielfalt

Salat geht immer. Wer mit der Zeit geht, orientiert sich bei der Wahl der Salatsorte an der aktuellen Jahreszeit.

Im Herbst haben Endivie und Radiccio Saison. Diese herbstlichen Salatsorten sind etwas bitterer und haben dadurch eine leicht herbe Note. Am besten kombiniert man sie mit Herbstgemüse wie Kürbis, Fenchel, Mais und roter Beete. Um den bitteren Geschmack auszugleichen kannst du ein süßes Dressing machen oder Äpfel, Birnen oder Weintrauben untermischen. Mit Nüssen und Käse verfeinerst du deinen Herbstsalat.

Auch im Winter kann ein Salat richtig gut schmecken - besonders in der Mischung aus knackigen Salatblättern und warmen Toppings wie saisonales Ofengemüse oder Hähnchen. Saison haben in den kalten Monaten Salate wie Chicorée und Feldsalat. Chicorée schmeckt zwar etwas bitter, ist aber eine echte Vitaminbombe und soll Stoffwechsel und Kreislauf anregen. Er ist zudem wohl einer der wenigen Salate, die man in der Pfanne rösten kann und somit auch eine tolle Beilage zu anderen Hauptspeisen bildet. Feldsalat ist milder und schmeckt besonders mit Nüssen oder Kernen, die Salaten mit dem zarten Blättchen zudem mehr Crunch verleihen.

Frühlingszeit ist Salatzeit. Hier sollte man zu saisonalen Salten wie Batavia, einem engen Verwandten des Eisbergsalats, oder Kopfsalat greifen. Beides sind richtige Allroundtalente und schmecken mit jedem Dressing und Topping gut. Toll auch in der Kombination mit Frühlings-Lieblingen wie Radieschen oder auch Rhabarber.

Im Sommer steigt die Temperatur - und damit auch oft die Lust auf "was leichtes" zum Essen. Hierfür eignen sich Salate natürlich besonders. Der nussig-milde Eichblattsalat oder der leicht  Portulak haben im Sommer Saison. Mit leichten Vinaigrettes statt schweren Joghurdressings wird der Salatgenuss noch sommerlicher. Im Sommer bietet es sich zudem auch an, neben Gemüse auch Obst in den Salat zu schnippeln, wie z.B. Pfirsiche oder Erdbeeren. Beides übrigens super lecker in der Kombination mit einem gebackenen Ziegenkäse mit Honig.

Blattsalat & Krautsalat – so vielseitig, so lecker

Salat ist nicht gleich Salat. Jede Salatsorte hat einen anderen Geschmack und lässt sich daher mit unterschiedlichen Zutaten kombinieren:

  • Eisbergsalat schmeckt eher mild bis neutral. Mit Kräutern und einem kräftigen Dressing lässt sich er geschmacklich aufpeppen. Eisbergsalat enthält viel Wasser und ist dadurch besonders knackig. Sein unschlagbarer Vorteil: Er ist im Kühlschrank über eine Woche haltbar.
  • Feldsalat ist mild, leicht nussig und schmeckt mit Tomaten, Zwiebeln und Grillgemüse besonders gut. Die kleinen Blätter werden schnell welk, daher solltest du auch das Dressing (am besten eine leichte Vinaigrette) erst kurz vor dem Servieren untermischen.
  • Der Kopfsalat ist der Allrounder unter den Salatsorten. Die weichen Salatblätter schmecken eher neutral, weshalb er sich gut mit geschmacksintensiven Salatsorten mischen lässt.
  • Rucola ist würzig-scharf und sollte daher mit milderen Zutaten kombiniert werden.
  • Auch Lollo Rosso gehört zu den herben, kräftigen Salatsorten und braucht deshalb mehr Dressing. Ein süßes Honig-Senf-Dressing mildert die Würze.
  • Radicchio sorgt für einen farblichen Hingucker im Salat, hat aber besonders viele Bitterstoffe, die sich mit einem cremigen Dressing oder Käse abmildern lassen.
  • Babyspinat ist genau genommen ein Blattgemüse, sorgt als Salatgrundlage aber für aromatische Abwechslung. Der nussig-milde Babyspinat schmeckt mit fruchtigen Dressings sehr gut.
  • Römersalat oder auch Romanasalat ist etwas kräftiger als Eisbergsalat und wird meist für den bekannten Caesar-Salad verwendet. Ein gehaltvolles Dressing auf Mayonnaisen- oder Joghurtbasis passt sehr gut zu dieser milden Sorte.
  • Roter Mangold hat eine erdige Note und lässt sich gut mit buntem Gemüse, Nüssen, Kräutern und Feta kombinieren.

Das perfekte Salatdressing

Ohne die passende Salatsauce ist das Gemüse auf dem Teller nackt. Das legt zumindest der Name "Dressing" nahe. Das Salatdressing soll den Geschmack der verschiedenen Zutaten noch besser zur Geltung bringen. Der Klassiker ist die Vinaigrette: eine Emulsion aus Essig und Öl, die mit Gewürzen verfeinert wird.
Möchtest du die Salatsauce cremiger, bieten sich Joghurt, Mayonnaise, Pesto oder Tahini als Basis an.

Gut ausgestattet mit Salatschüssel & Salatbesteck

Es gibt ein paar Utensilien, die die Zubereitung von Salat vereinfachen. Mit einer Salatschleuder werden die Salatblätter nach dem Waschen leichter trocken. Wer gern und regelmäßig Salat isst, sollte sich schöne, große Salatschüsseln und Salatbesteck oder eine Salatzange anschaffen. Für das Anrühren von Salatdressings gibt es Dressing Shaker, mit denen Sie alle Zutaten im Handumdrehen gut vermischst.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group