Promi Big Brother

Wer ist raus bei Promi Big Brother 2017? Alle Infos zu den Auszügen aus dem Haus

Mehr als eine Woche Schonfrist gibt es nicht im "Promi Big Brother"-Haus. An Tag 8 ist es Zeit für den ersten Auszug, auf den noch viele weitere Folgen. Wer an welchem Tag raus musste und warum, das erfahren Sie genau hier.

Sehen Sie, wie sich die Bewohner aus dem Haus verabschiedet haben.

Tag 15: Im Finale rausgeflogen

Der erste Finalist muss gehen

Bevor es zum Showdown kommt, müssen zwei der vier Finalisten das Haus verlassen. Milo, Jens, Dominik und Willi müssen also von Anfang an zittern, bevor sich entscheidet, wer zum Sieger von "Promi Big Brother" 2017 gekürt wird.

Beim ersten Auszug hat Big Brother schlechte Nachrichten für Dominik Bruntner. Der Mister Germany hat die wenigsten Anrufe der Zuschauer erhalten und ist deshalb auch als erster raus. Für ihn ist das Erlebnis "Promi Big Brother" zu Ende. Der erste Auszug bedeutet für ihn den vierten Platz.

Der Zweite Auszug am Finaltag

Wenig später müssen sich die Finalisten zum zweiten Mal dem Voting der Zuschauer stellen. Dieses Mal hat es Willi Herren erwicht, der nun mit dem dritten Platz vorlieb nehmen muss. Seine Zeit im "Promi Big Brother"-Haus ist kurz vor der Siegerehrung beendet. Zumindest darf er sofort seine Familie in die Arme schließen, was ihm den Auszug sofort leichter macht.

Das endgültige Finale

Milo Moiré belegt bei "Promi Big Brother" den zweiten Platz. Sie muss das Haus umgehend verlassen und lässt damit nur noch einen Bewohner zurück, mit dem sie inzwischen vieles verbindet. Jens verbringt die letzten Minuten alleine im Haus und darf sich noch in aller Ruhe umsehen. So leer hat er die Räume noch nie gesehen. Jens Hilbert hat "Promi Big Brother" gewonnen!

Tag 14: Eloy de Jong ist raus

Wussten Sie, das Eloy de Jong mit vollem Namen eigentlich Eloy Francois Maurice Gilbert Charles Prosper de Jong heißt? Wir dachten, jetzt wo der ehemalige Boygroup-Sänger, 90er-Jahre-Idol und Mädchenschwarm das "Promi Big Brother"-Haus verlässt, muss das noch mal gesagt werden.

Was behalten wir von dem sympathischen Holländer in Erinnerung? Ungetragene Wangensperren, plattgemachte Melonen, vernaschte Gummibärchen, Gesangsunterricht für Evelyn Burdecki oder sein ausgemachter Putzfimmel? Und werden sich Willi Herren und Eloy, die im Haus zu ziemlich besten Freunden wurden, tatsächlich auch in Freiheit wirklich vermissen?

Die gute Nachricht für die Zuschauer, die Eloy de Jong bereits jetzt vermissen, ist folgende: Ende 2017 geht er mit seiner Band Caught in the Act auf Tournee, inklusive zwei Auftritten in Bochum und Berlin. Mach es gut, Eloy! 

Tag 13: Evelyn Burdecki ist raus

Ein Paukenschlag im Haus von "Promi Big Brother": Willi Herrens Herzdame Evelyn Burdecki muss sofort ausziehen, die Stimmen vom Publikum reichen nicht aus, um sich gegen Jens Hilbert und der Schweizerin Milo Moiré durchzusetzen. Manch Bewohner kritisierte die Blondine bereits als schwächstes Glied im Team. Vielleicht lag es aber auch an ihren Kochkünsten, die selbst für Fischstäbchen nicht ausreichten.

Kochkünste waren dem TV-Publikum bestimmt egal, das Schauspiel als Willis Anhängsel aber offenbar zu wenig. Und so muss sie nun an Tag 13 sehr traurig das Haus verlassen. Zum Abschied gibt ihr Willi noch einen Ratschlag, den er ihr seit Tagen wie ein Mantra ins Gehirn hämmert: "Du unterschreibst nichts!". Hoffentlich weiß sie seinen Ratschlag noch, bis sie wirklich draußen ist.    

Tag 12: Steffen von der Beeck ist raus

Im "Promi Big Brother"-Haus ist Jenny Elvers Ex-Lebensgefährte Steffen von der Beeck der wahrscheinlich normalste und bodenständigste Bewohner von allen angetretenen Promis. Für die TV-Zuschauer vielleicht zu normal, sie wählen den Medienberater aus der Hamburger High Society am 12. Tag raus aus dem Haus von Big Brother. Steffen zeigte sich während seiner Zeit bei "Promi Big Brother" stets als Mann klarer Worte, ohne dabei je ausfallend geworden zu sein. Allerdings bringt er gegen Ende seiner Ära doch den ein oder anderen Mitbewohner gegen sich auf. Und so nimmt Steffen von der Beeck heute seinen Auszug mannhaft wie ein echter Kerl, heimst noch ein paar Küsschen auf die Wange ein und marschiert alleine raus in den Sonnenuntergang.

Tag 11: Sarah Kern ist raus

Am Ende von Tag 11 ist für die gebürtige Kölnerin und Mode-Designerin Sarah Kern die Karriere bei "Promi-Big-Brother" zu Ende. Sie bekam von ihren Mitbewohnern keine Schutznominierung und anschließend von den TV-Zuschauern zu wenig Anrufe. Glück haben indessen die beiden Mitnominierten Milo Moiré sowie Evelyn Burdecki. Wir werden ihr unterhaltsames Denglisch sicherlich vermissen.   

Tag 11: Claudia Obert ist raus

Erst wird Claudia Obert von Willi verschmäht, dann von ihren Mitbewohnern und jetzt auch noch von den TV-Zuschauern. Nachdem ihr Gemütszustand ohnehin schon recht offen mit einer psychiatrischen Betreuung liebäugelte, wird diese nach der Rauswahl wohl unabdingbar. Zumal sich draußen für Claudia Obert nicht viel verbessert. Im "Alles"-Bereich von "Promi Big Brother" hatte sie Alkohol bis zum Abwinken und keinen Sex. Vermutlich das Gleiche wartet auf die Mittfünfzigerin nun auch in Freiheit. Claudia Obert verlässt das Haus von Big Brother mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Ihre Mitbewohner dürften über ihr Verlassen zum größten Teil etwas eindeutiger urteilen – nicht wahr Willi?

Tag 9: Sarah Knappik ist raus

Der Auszug des 30-jährigen Models war ziemlich hart. Das Drama ging los als die Nominierten verkündet wurden. Steffen von der Beek und Drama-Queen Sarah standen zur Auswahl. Im "Alles"-Bereich fieberten alle mit Steffen mit - Anscheinend wollen sie ihn doch nicht los werden. Anders war's bei Sarah. Sie war die letzten Tage ziemlich allein und lief nach der Verkündung frustriert durchs "Nichts". Ihre Kompanen fieberten nicht mit ihr mit oder hielten Händchen. Dann verkündete "Big Brother" die Entscheidung: Sarah Knappik muss das Haus verlassen! Als sei das nicht genug, streut auch noch Willi Herren Salz in die frische Wunde: "Wärst du mal ehrlich gewesen! Die ersten anderthalb Stunden waren real und danach hast du leider wieder gespielt".

Tag 8: Doppel-Auszug von Maria und Zachi

An Tag 8 war es Zeit, für den ersten Auszug aus dem "Promi Big Brother"-Haus. Darauf konnten sich die Bewohner bereits vorbereiten - doch die böse Überraschung, die dann folgte, konnten sie nicht erahnen.

Für die Promis sah es im Haus zunächst danach aus, als könnten sie nur die Entscheidung der Zuschauer abwarten. Wer würde wohl die wenigsten Stimmen beim Telefonvoting bekommen und rausfliegen? Big Brother macht es ziemlich kurz und schmerzlos, denn er verkündet schon früh, dass Maria Hering das Haus verlässt. Obwohl sie als Erste rausmuss, trägt Maria das Ergebnis mit Fassung. Die anderen Bewohner können scheinbar aufatmen.

Was noch niemand ahnt: Ein zweiter Bewohner fliegt am selben Tag raus. Du ab jetzt haben die Bewohner ein Wort mitzureden. Für alle überraschend fordert Big Brother nach dem Duell alle Bewohner auf, öffentlich einen Kandidaten für den Auszug zu nominieren. Die meisten Stimmen entfallen auf Zachi uns Steffen - weil beide eigentlich gerne raus wollen, deuten die Bewohner bei ihrer Wahl an. Nun haben noch einmal die Zuschauer das Wort und treffen die Wahl: Zachi ist raus bei "Promi Big Brother" 2017. Ganz so dankbar wie seine Mitbewohner gehofft hatten, nimmt er die Nominierung und den Rauswurf im ersten Moment aber doch nicht auf.

Die tägliche Frage: Wer ist raus?

Eine Woche lang haben alle Promis Zeit, um sich im Haus einzuleben. Dann ist das Abenteuer "Promi Big Brother" für den Ersten oder die Erste auch schon wieder vorbei. Denn wie in jedem Jahr stellt Big Brother auch 2017 wieder harte Regeln auf. An Tag 8 stellt sich zum ersten Mal die Frage: Wer ist raus? Denn bis zum Finale wird hart aussortiert, wer drin bleiben darf und eine Chance auf den Sieg behält.

Zuschauer entscheiden, wer raus ist

Wenn in der Live-Sendung  die Frage "Wer ist raus?" gestellt wird, entscheidet bei "Promi Big Brother" nicht der Zufall über das Schicksal der Promis. Die Zuschauer haben es in der Hand, ihrem Favoriten den vorzeitigen Auszug zu ersparen, indem sie zum Telefon greifen. Das heißt: Die Bewohner, die viele Anrufe von den Zuschauern erhalten, sind natürlich weiter mit dabei. Wer die wenigsten Anrufe erhält, ist allerdings sofort raus und muss umgehend das Haus verlassen.

Sobald der erste Bewohner aus dem Haus gevoted wurde, wird es auch für alle anderen immer ernster. Nach jedem Zuschauer-Voting geht für sie das Zittern von vorne los. Denn wer an einem Tag problemlos weitergekommen ist, muss an einem anderen Tag noch lange nicht in Sicherheit sein. Denn niemand weiß im Voraus, welcher Name fällt, wenn Jochen Bendel und Jochen Schropp wieder live die Frage stellen: Wer ist raus bei "Promi Big Brother" 2017?

Jetzt Fan werden!