Ernährung: Gesund und ausgewogen essen

Die neuesten Artikel
Vitamin D in Lebensmitteln
News

Vitamin-D-Mangel? In diesen Lebensmitteln findest du das wichtige Sonnen-Vitamin auch im Winter

  • 21.02.2024
  • 18:00 Uhr
Ähnliche Kategorien
Fettverbrennung & Stoffwechsel

Ernährung: Alle Tipps und Themen

Du bist, was du isst - unsere Ernährung beeinflusst unsere Gesundheit unser Wohlbefinden. Ernährst du dich gesund und ausgewogen, versorgst du deinen Körper optimal mit allen wichtigen Vitaminen und Nährstoffen. Heutzutage gibt es viele verschiedene Ernährungsmöglichkeiten. So viele, dass es manchmal ganz schön schwer sein kann, den Überblick zu behalten. Bei uns findest du eine Übersicht aller Ernährungstypen, Trends und Ernährungsoptionen.

Gesunde Ernährung

Fettverbrennung & Stoffwechsel

Ernährungsarten

Möglichkeiten, die eigene Ernährung zu gestalten, gibt es viele. Den Tieren und der Umwelt zuliebe ernähren sich viele Menschen vegetarisch. Sie verzichten auf den Verzehr von Fleisch, Fisch und anderen Erzeugnissen, die aus toten Tieren gewonnen werden. Viele Anhänger:innen der Veggie-Ernährung essen Milchprodukte und Eier. Dies wird als ovo-lacto-vegetarische Ernährung bezeichnet. Eine andere Form der Ernährung ist der Veganismus. Darunter versteht man eine (oftmals ethisch motivierte) Form des Vegetarismus, bei der ausschließlich pflanzliche Lebensmittel gegessen werden und auch auf Produkte verzichtet wird, die von Tieren hergestellt werden, wie etwa Honig. Auch Zusatzstoffe und Aromen, Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente tierischen Ursprungs sind für strikte Veganer:innen tabu.

Die Paleo-Ernährung, die auch Steinzeit-Diät genannt wird, ist eher das Gegenteil des veganen Lifestyles. Sie orientiert sich an den in der Steinzeit vermeintlich verfügbaren Lebensmitteln wie Fisch, Fleisch, Gemüse, Meeresfrüchte, Obst sowie Nüsse. Komplett verzichtet wird dagegen auf Getreide, Hülsenfrüchte, Zucker oder Milch und Milchprodukte.

Eine Ernährungsweise, bei der der Wunsch nach einer besonders natürlichen und unverfälschten Art der Ernährung im Zentrum steht, ist das sogenannte "Clean Eating" ("saubere Ernährung"). Darunter versteht man eine Vollwerternährung mit möglichst vielen unverarbeiteten Lebensmitteln. Auf den Teller kommen möglichst naturbelassene Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Nüsse, Samen, Kerne, Vollkornprodukte und gesunde Fette. Fertigprodukte mit viel Salz, Zucker und Zusatzstoffen sind tabu. 

Food-Trends

Bist du ein Foodie? Wir lieben Food-Trends. Egal, ob bunte Bowls, Superfoods, Hybrid Foods, Craft Beer oder Sushi-Burritos. In der Welt der Kulinarik wird es nie langweilig.  Beeinflusst werden Food-Trends von Gastronomie, Blogger:innen, dem Handel und der Lebensmittelindustrie. Wir entdecken kommende Food-Trends noch bevor sie Mainstream werden und informieren dich mit vielen Tipps und Tricks rund um Ernährung und Genuss.

Gesunde Ernährung: Unsere Tipps für ein vitales Leben

Heute weiß man: Ob wir krank werden oder gesund bleiben, hängt neben anderen Faktoren auch von unserem Essverhalten ab. Manche Krebs- Erkrankungen, aber auch Übergewicht und Herz-Kreislauf-Probleme werden durch eine ungesunde Ernährungsweise begünstigt. Unsere Ernährung wirkt sich also auf unsere Gesundheit aus und wir können durch die Zusammenstellung unseres Speiseplans Einfluss auf unser Wohlbefinden nehmen. 

So lassen sich beispielsweise zu hohe Cholesterinwerte durch eine pflanzenbasierte Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Nüssen und Ölen mit hohem Anteil ungesättigter Fettsäuren senken. Wenn du häufig müde bist, unter Hautproblemen leidest, dich antriebslos fühlst oder Kopfschmerzen hast, könnte dies auch an deiner Ernährung liegen. Durch Fast Food, Süßigkeiten, Kaffee und Alkohol führen wir dem Körper viele säurebildende Lebensmittel zu. Kommt durch unseren stressigen Alltag noch Bewegungsmangel hinzu, sind die Folgen für die Gesundheit häufig unangenehm. Bei einer Übersäuerung werden basische Lebensmittel, wie frische Früchte, Gemüse, Nüsse und Samen empfohlen. 

Rund 20 Prozent der Menschen in Deutschland haben zudem immer wieder Probleme mit einem Blähbauch. Häufig kommt das unangenehme Gefühl im Bauch von einer Lebensmittel-Unverträglichkeit. Aber auch Hülsenfrüchte, Kohl, Milchprodukte und Zwiebeln können für einen aufgeblähten Bauch sorgen. Um deinen Darm zu entlasten, kannst du verschiedene Heilpflanzen ausprobieren: Anis, Fenchel, Kümmel oder Pfefferminze wirken entspannend und helfen vielen Betroffenen gegen einen Blähbauch. 


© 2024 Seven.One Entertainment Group