Anzeige
Länger haltbar und lecker

Erdbeeren trocknen: Mit diesen Tipps kannst du die süßen Früchte das ganze Jahr über genießen

  • Aktualisiert: 06.07.2023
  • 11:30 Uhr
  • Nina Brundobler
Im getrockneten Zustand hast du noch länger etwas von den leckeren Erdbeeren.
Im getrockneten Zustand hast du noch länger etwas von den leckeren Erdbeeren.© smspsy - stock.adobe.com

Frische und saftige Erdbeeren, die auch wirklich lecker schmecken, bekommt man doch eigentlich nur im Sommer. Wenn du beim Einkaufen über die Strenge geschlagen hast oder du für den Winter vorsorgen willst, dann kannst du deine Erdbeeren auch trocknen und dein Müsli aufpeppen. Weit über den Sommer hinaus.

Anzeige

Die Hauptsaison für Erdbeeren beginnt bei uns in der Regel im Mai und endet im Juli. Doch wenn du die leckeren Nüsse auch darüber hinaus genießen willst, ist das Trocknen eine gute Option. Natürlich kannst du getrocknete Erdbeeren auch kaufen, aber sie selbst zu trocknen kann günstiger und auch leckerer sein. Wir zeigen dir, wie es geht.

Im Clip: 5 Fun Facts über Erdbeeren

Von wegen fruchtig! 5 überraschende Fakten über die Erdbeere

Anzeige
Anzeige

Schritt 1: Erdbeeren vorbereiten

Bevor du mit dem Trocknungsprozess beginnst, ist es wichtig, die Erdbeeren gründlich zu waschen. Anschließend solltest du die Erdbeeren vorsichtig mit einem Küchentuch abtupfen und sie wirklich gut trocknen lassen. Je trockener die Erdbeeren sind, desto besser gelingt der folgende Prozess. Die Erdbeeren sollten fürs Trocknen sehr reif und süß sein.

Tipp: Das klappt übrigens auch mit anderen Obstsorten wie Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren oder Bananen.

Erdbeeren anpflanzen - Teaser
Artikel

So erntest du Erdbeeren selbst

Du willst Erdbeeren selber anpflanzen? Zeitpunkt, Standort, Sorte - darauf solltest du achten!

Erdbeeren sind nicht nur gesund, sondern auch unglaublich lecker. Sie schmecken einfach nach Sommer pur. Warum also nicht versuchen, die Beeren selbst anzupflanzen? Wir verraten dir den besten Zeitpunkt, welche Sorten sich eignen und was du beim Anbau beachten solltest.

  • 23.06.2023
  • 08:42 Uhr
Anzeige
Anzeige

Schritt 2: Erdbeeren schneiden

Jetzt schneidest du den Stiel weg und die Erdbeeren in gleichmäßig dicke Scheiben. Die Scheiben sollten etwa einen halben Zentimeter dick sein, damit sie gleichmäßig trocknen können. Du kannst die Erdbeeren auch halbieren oder vierteln, je nachdem, wie groß du die getrockneten Stücke haben möchtest.

Anzeige
Anzeige

Schritt 3: Jetzt wird getrocknet

Es gibt verschiedene Methoden, um Erdbeeren zu trocknen. Eine Möglichkeit ist die Verwendung eines Dörrautomaten. Hierfür verteilst du die Erdbeerscheiben gleichmäßig auf den Dörrgittern und stellst die gewünschte Temperatur ein. Die genaue Trocknungszeit variiert je nach Gerät und Dicke der Scheiben, beträgt aber in der Regel zwischen 6 und 12 Stunden. Achte darauf, den Dörrautomaten in einem gut belüfteten Raum aufzustellen, um die Feuchtigkeit entweichen zu lassen.

Um Erdbeeren zu trocknen, gibt es mehrere Methoden.
Um Erdbeeren zu trocknen, gibt es mehrere Methoden.© adobe stock; blackboard1965

Eine andere Methode ist das Trocknen im Backofen. Lege hier die Erdbeerscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und stelle den Backofen auf etwa 50 Grad Celsius. Er sollte nicht zu heiß sein. Bei 60 oder 70 Grad besteht dann die Gefahr, dass die Erdbeeren bitter werden, und es gehen mehr Vitamine verloren. Lasse die Ofentür dabei einen Spalt offen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Die Trocknungszeit beträgt im Backofen etwa 4 bis 6 Stunden.

Die leckersten Rezepte mit und ohne Erdbeeren

Eine dritte, nicht ganz optimale Möglichkeit ist das Trocknen an der Luft. Lege die Erdbeerscheiben auf ein Backblech oder ein Gitter und stelle es an einen warmen, trockenen Ort. Die Erdbeeren trocknen so allerdings recht langsam und benötigen mindestens 48 Stunden, je nach Luftfeuchtigkeit. Außerdem muss das Wetter mitspielen, damit die hohen Temperaturen erreicht werden, die es für eine komplette Trocknung braucht. Vorsicht auch vor Insekten, die natürlich auch gern an den Erdbeeren naschen. Am besten schützt du sie mit einem Obstgitter. Einfacher sind allerdings die ersten beiden Methoden.

Anzeige

Schritt 4: Trocknungsgrad prüfen

Um festzustellen, ob die Erdbeeren ausreichend getrocknet sind, kannst du eine Konsistenzprobe machen. Die Erdbeerscheiben sollten trocken, aber noch biegsam sein. Sie dürfen nicht klebrig oder feucht wirken. Wenn die Erdbeeren zu trocken sind, können sie brüchig werden und an Geschmack verlieren. Sind sie hingegen zu feucht, besteht die Gefahr von Schimmelbildung.

Mit getrockneten Erdbeeren kannst du dir dein Müsli nach Bleiben verfeinern.
Mit getrockneten Erdbeeren kannst du dir dein Müsli nach Bleiben verfeinern.© Olha Afanasieva - stock.adobe.com

Schritt 5: Erdbeeren lagern

Sind die Erdbeeren vollständig getrocknet, kannst du sie in luftdichten Behältern oder Gläsern aufbewahren. Achte darauf, dass sie sauber und trocken sind, damit sie nicht verderben. Lagere deine getrockneten Erdbeeren an einem kühlen, dunklen Ort, damit sie lange halten.

Auch bei anderen Lebensmitteln solltest du darauf achten, sie richtig zu lagern.

Getrocknete Erdbeeren kannst du vielseitig verwenden. Sie eignen sich als Snack für zwischendurch, können in Bircher Müsli, griechischem Joghurt und Erdbeer-Desserts gestreut werden oder als Zutat in Backwaren dienen. Durch das Trocknen wird der Geschmack der Erdbeeren intensiver, und sie bringen eine süße Note in dein Rezept. So können sie fast schon als Zuckerersatz dienen.

Mehr News und Rezepte
Erdbeer-Eistee
Rezept

Erdbeer-Eistee: Das Rezept für dein erfrischendes Sommergetränk

  • 24.07.2024
  • 17:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group