Anzeige
Legen die Brüder ihren jahrelangen Streit endlich nieder?

Prinz Harry und Prinz William: Versöhnung nach dem Tod der Queen?

Prinzessin Kate, Prinz William, Prinz Harry und Herzogin Meghan zeigen sich zum ersten Mal wieder gemeinsam in der Öffentlichkeit.
Prinzessin Kate, Prinz William, Prinz Harry und Herzogin Meghan zeigen sich zum ersten Mal wieder gemeinsam in der Öffentlichkeit.picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Kirsty O'Connor

Hat der Bruderzwist zwischen Prinz William und Prinz Harry endlich ein Ende? Nach dem Tod von Königin Elizabeth scheint es erste, vorsichtige Annäherungen zu geben. Besonders für Prinz Harry wäre es eine Versöhnung, die er in der Trauerzeit bitter nötig haben könnte…
Was dran ist, liest du hier.

Anzeige

Prinz Harry und Prinz William: Geteilter Trauer um Queen Elizabeth

Der Tod von Queen Elizabeth hüllt die Welt in Trauer. Und auch ihren Enkelsöhnen Prinz Harry und Prinz William, die beiden Kinder von dem jetzigen König Charles III., setzt der Verlust ihrer geliebten Großmutter zu. Besonders, weil die beiden sich als gegenseitige Stütze für immer verloren zu haben schienen. Doch konnte der tragische Verlust ihrer Oma Elizabeth die ersten Weichen Richtung Versöhnung stellen?

Mehr zum Umbruch im britischen Königshaus gibt es im Clip und hier liest du, wieso Charles Prinz Harry und Meghan degradiert hat.

Prinz Harry und Prinz William: Anzeichen der Versöhnung?

Erste Anzeichen dafür scheint es zu geben. Prinz Harry, der gemeinsam mit Herzogin Meghan (die übrigens auch den Titel der Prinzessin hat, ihn aber nicht nutzt) seit 2020 in den USA wohnt, war zufällig in England, als seine geliebte Großmutter gestorben ist. Natürlich machte er sich, wie andere Familienmitglieder, direkt zu ihr nach Schottland auf, um sich gebührend von ihr zu verabschieden. Herzogin Meghan blieb indes dem schottischen Landsitz Balmoral, auf dem die Queen verstarb, fern.

Anzeige
Anzeige

Erfahre hier die genaue Todesursache der Queen.

Zu viel ist zwischen ihr, der Queen und der royalen Familie passiert und sie wollte so wahrscheinlich vermeiden, dass die Stimmung in der ohnehin emotionalen Zeit des Abschieds hochkochen würde. Doch Harry hätte seine Meghan an seiner Seite gebraucht, denn er konnte sich nicht mehr von Queen Elizabeth verabschieden. Seine Großmutter spielte im Leben von Harry eine große Rolle, war sie seit dem tragischen Tod seiner Mutter, Prinzessin Diana, stets für ihn da gewesen. Ihr Tod war ein Schock für den Prinzen.

Vielleicht konnte er sich genau in diesem Moment an seinen großen Bruder Prinz William wenden, damit er ihm Trost spenden konnte. Denn auch William soll zu spät in Balmoral eingetroffen sein. Das Schicksal der unausgesprochenen Worte kann die Brüder also wieder vereint haben. Ob es zu einer Aussprache kam? Ungewiss.

Zwei Tage nach dem Verlust der Königin zeigten sich Prinz Harry und Ehefrau Herzogin Meghan an der Seite von Prinz William und seiner Ehefrau Prinzessin Kate (die diesen Titel durch König Charles III. verliehen bekam) erstmalig nach dem Tod von Queen Elizabeth II. in gemeinsam in der Öffentlichkeit. Für viele ein überraschender Auftritt. Denn das Verhältnis zwischen den Brüdern und auch ihren Ehefrauen gilt als angespannt.

Prinz Harry und Prinz William: Der Bruch zwischen den Prinzen-Brüdern

Früher waren sie unter dem Namen "Fab 4" (so viel wie “die fantastischen Vier”) bekannt und wirbelten die Monarchie mit neuen, modernen Ansätzen gemeinsam auf. Meghan, Kate, William und Harry schienen sich prächtig zu verstehen. So waren die Brüder-Prinzen auf ihren Hochzeiten der Trauzeuge des jeweils anderen und Meghan und Kate sah man bei öffentlichen Auftritten nebeneinander sitzen, sich zugewandt und mit großen Lächeln auf dem Gesicht. Doch nach und nach zogen sich die beiden Paare voneinander zurück - bei Auftritten saßen sie nicht mehr beieinander. Ein Streit schien hinter den Kulissen ausgebrochen zu sein - ausgelöst durch Neu-Royal Meghan Markle.

Im Juli 2019 plauderten Prinzessin Kate und Herzogin Meghan noch miteianander. Dass sie nebeinander sitzen bei öffentlichen Veranstaltungen galt als selbstverständlich.
Im Juli 2019 plauderten Prinzessin Kate und Herzogin Meghan noch miteianander. Dass sie nebeinander sitzen bei öffentlichen Veranstaltungen galt als selbstverständlich.picture alliance / empics | Mike Egerton

Der komplette Bruch kam im Jahr 2020, als Prinz Harry und Herzogin Meghan sich zum "Megxit" entschlossen. Sie zogen sich aus der Welt der Royals zurück und wollten fortan ohne royale Verpflichtungen in den USA wohnen, dem Heimatland der ehemaligen Hollywood-Schauspielerin. Ein Schock für Prinz William! Er verlor seinen wichtigsten Vertrauten. Die Wege der Prinzen trennten sich mit Ärger über den jeweils anderen. Prinz Harry und Meghan schürten das Feuer durch Anspielungen und Statements an die Klatschzeitungen, wieso sie dem Palast den Rücken gekehrt haben. Bei einem skandalösen Interview mit TV-Talkerin Oprah Winfrey packten die beiden dunkle Geheimnisse aus und warfen der royalen Familie unter anderem Rassismus vor. Zu viel für Prinz William - er soll mit Harry seitdem fast nicht mehr gesprochen haben.

Prinz Harry und Prinz William: Versöhnung für Queen Elizabeth?

Umso schöner ist es zu sehen, dass sich die einstigen "Fab 4" nach dem Tod von Queen Elizabeth II. wieder zusammenraufen. William und Kate sollen Harry und Meghan ausdrücklich zu dem Auftritt am 10. September eingeladen haben. Gemeinsam traten sie in schwarzer Trauerkleidung vor die Kameras und nahmen Kondolenzwünsche von trauernden Briten für ihre verstorbene Großmutter an. Eine schöne erste Geste - die bestimmt auch Queen Elizabeth II. gefreut hätte. Sie soll sehr unter dem Brüderzwist gelitten haben.

Anzeige
Zwei die sich gut verstanden: Queen Elizabeth und der stets zu Scherzen aufgelegte Prinz Harry.
Zwei die sich gut verstanden: Queen Elizabeth und der stets zu Scherzen aufgelegte Prinz Harry.picture-alliance/ dpa/dpaweb | Empics Alastair Grant

Und auch für Prinz Harry muss es eine große Stütze sein, seinen Bruder wieder an seiner Seite zu haben. Ihn hat der Verlust seiner Großmutter sehr stark mitgenommen - war er bekannterweise mit Zara Tindall (der Tochter von Prinzessin Anne) der Lieblingsenkel der verstorbenen Queen. Wer könnte also Harrys Trauer um die Queen besser verstehen als sein eigener Bruder?

Ob es nur ein Waffenstillstand in der Zeit der Trauer ist, oder ob sich die Brüder und ihre Ehefrauen für die Queen wieder zusammenraufen? Das wird die Zeit zeigen. Es bleibt zu hoffen, dass die Vier die ersten Pflanzen der Versöhnung aufkeimen und vielleicht sogar erblühen lassen.

Alle News zu Queen Elizabeth II.
"Sensation": Dieser Teppich, auf dem die Queen stand, wird in Köln versteigert
Clip

"Sensation": Dieser Teppich, auf dem die Queen stand, wird in Köln versteigert

Einmal auf einem Teppich stehen, auf dem bereits die Queen als auch US-Präsident John F. Kennedy gestanden haben? Diesen Traum kann man sich bald erfüllen...
  • 01:15 Min
  • Ab 0
Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group