Anzeige
Dieses Talent bringt die Coaches zum Staunen

Sebastian Zierof rockt mit seiner Power-Stimme bei den "The Voice"-Teamfights die Bühne

  • Aktualisiert: 22.11.2023
  • 08:20 Uhr
  • ng / cf / pp

Das Wichtigste in Kürze

  • Sebastian Zierof ist eines der Talente von "The Voice of Germany" 2023. In Folge 5 wollen gleich mehrere Coaches seine rockige Stimme für ihr Team.

  • Als Talent in Team Toll geht es für den 38-Jährigen ins Battle gegen Tokio-Hotel-Fan Cäcilia Kubi.

  • In den Teamfights will sich Sebastian mit dem Song "Music" von John Miles einen Hot Seat ersingen.

  • Hier findest du mehr Infos zur 13. Staffel "The Voice", zu allen Talenten und die wichtigsten News im Überblick.

Anzeige

Risikobereitschaft und Power zeigt Sebastian Zierof bei allen seinen "The Voice of Germany"-Auftritten. In den Teamfights will er das Studio mit einer unvergesslichen Performance überzeugen und singt dafür "Music" von John Miles.

+++ Update, 17. November 2023 +++

Schafft es Sebastian bis ins Halbfinale?

Als erstes Talent der zweiten Teamfight-Runde sichert sich der 38-Jährige mit seinem starken Auftritt direkt einen der vier Hot Seats. Bill und Tom sind stolz auf ihr Talent und loben Sebastians Leistung auf der Bühne.

Ein besseres Opening hätte ich mir nicht vorstellen können.

Image Avatar Media

Bill Kaulitz

Doch kann der Hamburger seinen Platz halten? Nachdem die vier Hot Seats belegt sind, schickt Ronan Alex ins Rennen und fordert Sebastian heraus. Das Talent aus dem Team des Iren überzeugt mit einer emotionalen Version des Songs "All I Want" von Kodaline und berührt das gesamte Publikum im Saal. Hat der 38-Jährige eine Chance, seinen Hot Seat gegen diese gefühlvolle Performance zu verteidigen? Der Voting-Block im Publikum stimmt ab und Sebastian darf sitzen bleiben.

Anzeige
Anzeige
Alex Seeger widmet den Song "All I Want" von Kodaline seinem verstorbenen Vater

Alex Seeger widmet den Song "All I Want" von Kodaline seinem verstorbenen Vater

In den Battles ist es Alex Seeger gelungen, seinen Coach Ronan zu Tränen zu rühren. Gelingt ihm das auch in den Teamfights mit "All I Want" von Kodaline? Ein emotionaler Song, den Alex in Gedenken an seinen verstorbenen Vater performt.

  • Video
  • 06:06 Min
  • Ab 6

Die erste Hürde ist genommen. Doch die anderen Coaches geben nicht auf. Kurze Zeit später geht Shirin zum Angriff auf den 38-Jährigen über. Sie schickt Richard ins Rennen und macht dem Talent aus Team Toll seinen Platz streitig. Mit einer gefühlvollen R&B-Ballade singt sich der Hesse in die Herzen der Zuschauer:innen und Coaches. Kann das Talent aus Team Bill & Tom seinen Platz weiterhin halten? Die Entscheidung fällt und der Hot Seat geht an den Herausforderer Richard.

Somit muss Sebastian trotz starker Leistung "The Voice" an dieser Stelle leider verlassen und Team Toll verliert ein vielversprechendes Talent. Doch der 38-Jährige freut sich für seinen Konkurrenten. "Richard hat das so verdient", betont er. Der Hamburger ist zufrieden mit seiner Performance und kann die Bühne erhobenen Hauptes verlassen.

"The Voice of Germany" läuft jetzt immer freitags in SAT.1 sowie auf Joyn um 20:15 Uhr. Hier findest du alle Sendezeiten im Überblick.

+++ Update, 13. November 2023 +++
Anzeige

Sebastians Stimme erhellt den ganzen Saal bei den Teamfights

In Folge 16 geht es weiter mit den Teamfights. Sebastian will sich für sein Team Bill und Tom einen der begehrten Hot Seats sichern und singt dafür "Music" von John Miles. Das Publikum horcht gespannt auf, als der 38-Jährige mit weicher Stimme in das Lied einsteigt. Für die Treffsicherheit bei den hohen Tönen gibt ihm Bill beide Daumen hoch. Alle anderen Coaches nicken beeindruckt bei dieser gefühlvollen Performance.

Doch plötzlich zeigt der Hamburger eine ganz andere Facette von sich. Die ruhige Melodie wird lauter und Sebastian animiert alle Anwesenden dazu, aufzustehen und mitzutanzen. Das Talent rockt mit seiner Power-Stimme die Bühne und holt sich dafür Standing Ovations vom ganzen Saal.

+++ Update 26. Oktober 2023 +++
Anzeige

Bill und Tom fehlt das Risiko

Die beiden Coaches erwarten eine Power-Performance von Sebastian und Cäcilia. Bei den Proben des Songs "Because The Night" der Patti Smith Group ist der 38-Jährige jedoch noch etwas zurückhaltend. Bill und Tom sind überrascht. Ihnen fehlen die Risikofreude und die Einstellung, die sie in seiner Blind Audition gesehen haben. Kann Sebastian diese Power im Battle zeigen und sich in die Teamfights singen?

"Es hat gebrannt!" Sebastian heizt dem "The Voice"-Studio ein

Während des Battles holt der Musiker alles aus sich heraus. Mit seiner starken Stimme und seinem unglaublichen Stimmumfang begeistert er Publikum und Coaches gleichermaßen. Im Laufe des Songs wagt Sebastian immer mehr schwere Töne und meistert sie mit Bravour. Die Schwierigkeit des Songs ist ihm nicht anzumerken.

Anzeige

Nach dieser Performance sind die Coaches überwältigt. "Es hat gebrannt!", beschreibt Bill die Atmosphäre. Nur Ronan ist nicht so aus dem Häuschen wie die anderen. Für ihn war der Battle sehr einseitig und es gibt einen klaren Sieger: Sebastian. Ob die Kaulitz-Zwillinge das auch so sehen?

Nach einiger Beratungszeit verkündet das Coach-Duo seine Entscheidung. Weiter geht es für Sebastian. Der 38-Jährige konnte mit seinem professionellen Auftritt überzeugen und sich einen Platz in der nächsten Runde sichern.

+++

Vogel-Nerd Sebastian hat eine rockige Seite

Für Sebastian hat Musik viele Facetten. Der 38-Jährige spielt in zwei Rockbands und beobachtet in seiner Freizeit gerne Vögel und lauscht ihren Gesängen. "Voll der Nerd", scherzt Sebastian über sich selbst. Umso spannender ist seine Songauswahl für die Blind Auditions.

Rock-Cover aus "Die Eiskönigin II" 

Der Auftritt auf der großen "The Voice"-Bühne ist Sebastian unglaublich wichtig. Als Song hat er sich "Into The Unknown" aus dem Disney-Film "Die Eiskönigin II" von Panic! At The Disco ausgesucht und ihm einen eigenen Anstrich verpasst. 

Es mag cheesy klingen, aber es ist für meine Tochter.

Image Avatar Media

Sebastian Zierof

Giovanni: "Jetzt bin ich dran!"

Giovanni Zarrella fühlt sich bereit für die anstehende Performance. "So, jetzt bin ich dran!" Ob er diese Rechnung ohne die anderen Coaches gemacht hat?

Als Bill & Tom Kaulitz die rockige Stimme von Sebastian hören, sind sie sofort Feuer und Flamme und buzzern. Das lassen Giovanni Zarrella und Ronan Keating nicht so stehen und drehen sich ebenfalls um. Die Coaches sind begeistert von Sebastians Bühnenpräsenz und kämpfen um das Talent. 

Die Coaches streiten um Talent Sebastian

Während Giovanni noch das Repertoire von Sebastian lobt und dass er "sein ganzes Herz reinwirft", unterbrechen ihn Bill und Tom. "Wir haben uns als Erstes umgedreht - nur zur Erinnerung", verkünden die Zwillinge. Die Tokio-Hotel-Stars überschütten Sebastian mit Lob:

Du hast eine mega Range und voll Risiko gegeben.

Image Avatar Media

Bill Kaulitz

"Bei uns wärst du genau richtig aufgehoben", ergänzt Bill.

Für welches Team entscheidet sich Sebastian?

Doch auch Ronan Keating hat noch ein Wörtchen mitzureden. Er ist fasziniert von Sebastians Songauswahl und erkennt das Stück als Musical-Song aus "Die Eiskönigin II".

Die Performance war perfekt. (...) Du bist hier durchgefegt!

Image Avatar Media

Ronan Keating

Die anderen Coaches lassen Ronan nicht viel Zeit, um das Talent von seinem Team zu überzeugen, und übertrumpfen sich gegenseitig. Am Ende trifft natürlich das Talent die Entscheidung. Für Sebastian ist klar: "Ihr seid alles Mordskerle, aber: Bill und Tom!"

Damit ist Sebastian das sechste Talent in Team Bill & Tom Kaulitz. Ronan Keating erkennt seine Niederlage an. "Ihr seid die besten Coaches für ihn", gesteht er den Kaulitz-Brüdern zu.

Das könnte dich auch interessieren:

In Folge 1 gaben Carlotta, Max, Luca Grace, Sorlo, Yang Ge und Danilo alles auf der Bühne. Von Folge 2 solltest du Niclas, Tana, Marc, Kim, Fritz, Priti, Theresa und die Impulso Tenors nicht verpassen! Elias, JoelKevin, Lorenz, Mirella, Anne, Patrik und Richard überzeugten in Folge 3. Mit beeindruckender Stimme performten Desirey, Alina, Laura, Egon, Linus, Chayane, Lisa und Leandro in Folge 4. In Folge 5 berührten Emely, Johann, Joy und Susan die Coaches. In Folge 6 sorgten Cäcilia, Rouven, Kevin, Valentina, Jaqueline und Malou für gute Stimmung auf der Bühne. Alex, Angela, Tatjana, Vikrant, Lizi und Sina berührten den Saal in Folge 7 mit ihrer Performance. In Folge 8 traten Philip, Naomi, Finja, Kristina & Arestak, Kristina & Johanna und Dan vor die Coaches. Luna, Anna, Oskar, Annemarie und Kimmy sorgten für Highlights in Folge 9. Aquilla, Nicole, Franziska, Süleyman und Rudy zeigten ihr Talent in Folge 10.

Noch mehr spannende Talente
Joel im Halbfinale von The Voice of Germany
News

Joel präsentiert seine neue Single beim Luxemburger Song Contest

  • 29.01.2024
  • 09:03 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group