Anzeige
Das Country-Talent von "The Voice"

Kimmy June beeindruckt mit ihrer Liebe zur Country-Musik das "The Voice"-Studio

  • Aktualisiert: 28.11.2023
  • 10:29 Uhr
  • cf / pp

Das Wichtigste in Kürze

  • Kimmy June ist eines der Talente bei "The Voice of Germany" 2023.

  • Die 28-Jährige aus den Niederlanden ist leidenschaftliche Country-Sängerin und brennt für die Musik.

  • In Folge 9 tritt das Country-Sternchen mit dem Song "Jolene" von Dolly Parton vor die Coaches und holt einen Vierer-Buzzer.

  • In Folge 13 performt sie zusammen mit Annemarie Schmidt den Song "I Don't Wanna Fight" von Tina Turner im Battle.

  • In den Teamfights ist Kimmy ganz in ihrem Element und singt den Country-Hit "Girl Crush" von Little Big Town. Sie kann zwar das Publikum mitreißen, aber es reicht nicht, um ins Halbfinale einzuziehen.

  • Hier findest du mehr Infos zur 13. Staffel "The Voice of Germany", zu allen Talenten und die wichtigsten News zusammengefasst.

Anzeige

Vierer-Buzzer Kimmy June überzeugt die Coaches bei "The Voice" 2023 immer wieder aufs Neue mit ihrer Ausstrahlung und Leidenschaft zur Country-Musik. In den Teamfights will sie sich mit dem Song "Girl Crush" von Litte Big Town einen der Halbfinal-Plätze sichern.

+++ Update vom 24. November 2023 +++

Ronans neue Strategie: Der Country-Start

Nach der letzten Woche hat Ronan Keating seine Strategie für die Teamfights grundlegend geändert. Dem Coach reicht es nicht, nur ein Talent in die Liveshows zu bringen. Er will in Folge 17 mit allen drei die Hot Seats besetzen. Um das zu vollbringen, startet der Ire mit einem Knaller. Er will dem Land das geben, was es musikalisch noch benötige:

Deutschland braucht einen Country-Star.

Image Avatar Media

Ronan Keating

Selbstverständlich hat er in seinem Team genau das richtige Talent dafür: Kimmy June. Ronan betont, was die 29-Jährige für eine schöne und einzigartige Stimme habe. "Kimmy könnte der nächste große Star sein", mutmaßt er.

Anzeige
Anzeige

Kimmy beeindruckt ihren "Girl Crush" Shirin in den Teamfights

Kimmy June ist glücklich, nach der Pop-Darbietung im Battle, sich wieder dem Country-Genre widmen zu können. Im Kampf um die Hot Seats performt sie den Song "Girl Crush" von Little Big Town und begleitet sich dabei selbst auf der Gitarre. Kaum fängt sie an zu spielen und zu singen, jubelt das ganze Publikum. Während Kimmy über ihren "Girl Crush" singt, wirft sie Shirin einige verspielte und vielsagende Blicke zu. Als die 29-Jährige das zauberhafte Stück beendet, ruft Shirin freudig: "Ich bin ihr 'Girl Crush'!"

"Fantastisch gesungen", resümiert Ronan. Nach dem gelungenen Auftritt nimmt Kimmy frohen Mutes auf dem freien Hot Seat Platz.

Kimmy muss ihren Thron gegen Johann verteidigen

Doch sie kann es sich nicht lange bequem machen. Die anderen Teams versuchen, der Country-Sängerin den Platz streitig zu machen. Johann Bardowicks aus Team Giovanni fordert sie heraus. Das Talent rührt mit seiner emotionalen Performance des Coldplay-Hits "Fix You" selbst Kimmys Coach Ronan zu Tränen.

Doch kann der 25-Jährige sich damit gegen die Country-Sängerin durchsetzen? Der neutrale Voting-Block im Publikum fällt die Entscheidung: Kimmy darf weiterhin auf dem Hot Seat bleiben und Team Giovanni geht leer aus.

Anzeige
Johann Bardowicks sorgt mit "Fix You" von Coldplay für Tränen bei Ronan Keating

Johann Bardowicks sorgt mit "Fix You" von Coldplay für Tränen bei Ronan Keating

Johann Bardowicks berührt die Herzen der Zuschauer. Seine ergreifende und emotionale Performance des Songs "Fix You" von Coldplay hinterlässt nicht nur Gänsehaut, sondern rührt auch Ronan Keating zu Tränen. Zieht der 25-Jährige ins Halbfinale ein?

  • Video
  • 05:46 Min
  • Ab 6

"Girl Crush" Shirin greift Kimmy mit Finja an

Doch Kimmy hat es noch nicht überstanden. Trotz Sympathie wird sie wenig später von ihrem "Girl Crush" Shirin und ihrem Talent Finja Bernau herausgefordert. Das rothaarige Talent legt eine starke Gesangsleistung ab, die den ganzen Saal berührt.

Anzeige

Beim anschließenden Voting des Publikums ist die Spannung kaum auszuhalten. Bei zwei so talentierten Musikerinnen ist es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Letztendlich fällt die Wahl jedoch auf Finja und Kimmy muss die Show verlassen. Für die Country-Queen ist dies aber kein Grund zum Trübsal blasen. "Finja war einfach so gut. Ich freue mich für sie", sagt sie zum Abschied. Coach Ronan hat aber noch etwas an der Entscheidung zu knabbern.

Es war eine unglaubliche Performance. Mein Herz ist gebrochen wegen Kimmy.

Image Avatar Media

Ronan Keating

"The Voice of Germany" läuft jetzt immer freitags in SAT.1 sowie auf Joyn um 20:15 Uhr. Hier findest du alle Sendezeiten im Überblick.

+++ Update vom 2. November 2023 +++

Battle-Songauswahl liegt außerhalb Kimmys Komfortzone

Für ihr Battle hätten Kimmy und Annemarie eine Country-Nummer erwartet. Stattdessen hat Ronan "I Don't Wanna Fight" von Tina Turner für die zwei Talente ausgesucht. Die beiden müssen sich erst einmal an den Song gewöhnen. "Der Song liegt auf jeden Fall weit außerhalb meiner Komfortzone", betont das Country-Sternchen. Kann sie im Battle dennoch überzeugen?

Anzeige

Die Messlatte liegt hoch: Kann Kimmy beim Battle überzeugen?

Gemeinsam mit Annemarie zaubert Kimmy ein schönes Duett auf die Battle-Bühne. Die Coaches sind jedoch nicht ganz überzeugt und betonen, dass diese Performance leider eines der schwächeren Battles war. Nach der unglaublichen Blind Audition hing die Messlatte für das Talent hoch und alle hätten sich mehr von der 29-Jährigen erhofft. Shirin ist enttäuscht, dass die Country-Sängerin in den Battles nicht so glänzen konnte, wie bei ihrem ersten "The Voice"-Auftritt. Auch tonal hatte die Country-Sängerin ein paar Schwierigkeiten, die bei den Coaches nicht unbemerkt geblieben sind.

Letztendlich muss sich Ronan entscheiden. Nimmt er eines der Talente weiter mit in die Teamfights? Und wenn ja, welche der beiden? Seine Wahl fällt auf Kimmy June. Die 29-Jährige darf sich in der nächsten Runde erneut beweisen und dort hoffentlich wieder ihr volles Potenzial zeigen, mit dem sie die Coaches in den Blind Auditions begeisterte.

+++

Kimmy June verbreitet Country-Freude

Die 28-jährige Kimmy June kommt aus den Niederlanden und ist Country-Musikerin. Mit ihrem Beruf kann sie ihre größte Leidenschaft leben.

Ich liebe und lebe Country-Musik.

Image Avatar Media

Kimmy June

Ein wichtiger Punkt in der Musik ist für die Niederländerin das Erzählen von Geschichten. Ihre eigene musikalische Geschichte beginnt schon im Kinderalter, als sie die Country-Musik für sich entdeckte. Mittlerweile schreibt und veröffentlicht die Musikerin auch ihre eigenen Songs.

Kimmy sprüht voller Energie und bringt echte Country-Freude auf die "The Voice"-Bühne. Vor den Coaches performt sie "Jolene" von Dolly Parton. Unterstützt wird die 28-Jährige von ihrem Freund und einer guten Freundin. Die beiden sind sich sicher, dass Kimmy ihren Auftritt meistern wird: "Sie wird es auf der Bühne krachen lassen."

Kimmy Junes Auftritt reißt das Publikum mit

Mit starker Stimme startet Kimmy June ihren Auftritt auf der "The Voice"-Bühne. Die Coaches sind begeistert von ihrer speziellen Stimmcharakteristik. "Sehr special", stellt Tom direkt fest. Für ihn ist klar, das Talent muss eine Runde weiterkommen und das am besten im Team Toll. Dass Shirin sich ebenfalls interessiert zum Buzzer lehnt, bleibt bei dem Tokio-Hotel-Musiker nicht unbemerkt. Noch vor dem ersten Refrain buzzert Tom und setzt gleichzeitig den letzten Block der Kaulitz-Brüder für Shirin ein.

Im Chorus packt Kimmy ihre Power aus. Ronan und Shirin buzzern zur selben Zeit. Die Coachin sieht, dass sie geblockt wurde und kann diese verpasste Chance nicht glauben. "Habt ihr nicht gemacht", ruft sie den anderen Coaches verzweifelt zu.

Auf der Bühne liefert die 28-Jährige eine wahre Show ab. "Come on", animiert sie das Publikum und startet in den zweiten Teil des Songs. Anstelle ihrer Gitarre wird sie nun von der gesamten Band begleitet. Das Publikum ist von dem Talent und dem Auftritt begeistert und klatscht fleißig mit. Dieser Umschwung gibt Giovanni den letzten Schubser in Richtung Buzzer. Der Coach dreht sich als Letzter für den Auftritt um. Kimmy hat sich mit ihrer Performance einen Vierer-Buzzer gesichert.

Cleverer Block von Tom bei "The Voice"

Die Coaches sind begeistert von der Performance der 28-Jährigen. Tom freut sich immer noch über seinen Block für Shirin und merkt schadenfroh an: "Als allererstes Mal, hoff ich, dass du kein Shirin-David-Fan bist. Zu Shirin kannst du leider nicht." Toms Block stellt sich als sehr clever heraus, denn die Niederländerin ist tatsächlich enttäuscht, dass sie Shirin nicht mehr wählen kann.

"Darf ich dich trotzdem umarmen?", fragt Kimmy Shirin. Die beiden fallen sich in die Arme. Ein schöner Moment und dennoch bittersüß, da Kimmy und Shirin die "The Voice"-Reise nicht gemeinsam weitergehen können.

"Ich bin Country": Kimmy June weiß genau, wofür sie steht

Bill und Tom loben den Look und die Stimme der Country-Sängerin. Besonders interessiert sind die Coaches an Kimmys musikalischen Vorlieben. Die Niederländerin stellt klar: "Ich lebe und liebe Country". Kein Problem für die Kaulitz-Zwillinge: "Okay, Country it is." Die beiden wollen den Country-Star gern in ihrem Team willkommen heißen.

Giovanni würde von Kimmy gern auch Pop-Songs hören. "Es wird halt nach Country klingen. Ich bin ja Country", wirft die 28-Jährige ein. Shirin möchte den Country-Stempel etwas beiseite kehren und hofft, dass Kimmys zukünftiger Coach ihr dabei helfen wird, ihren eigenen Look und ihr Image als Künstlerin weiter zu formen. "Du bist mehr als das", betont die Entertainerin.

Um das Talent in sein Team zu bewegen, packt Ronan seine Country-Erfahrungen aus. Er erzählt von seinen Country-Hits, die er beispielsweise für die amerikanische Country-Band "Brooks & Dunn" geschrieben hat und von einem Duett mit Shania Twain, einer mehrfach ausgezeichneten Country-Sängerin. Kimmy ist sichtlich beeindruckt und die anderen Coaches versuchen vergeblich, Ronans Argumentation zu entkräftigen.

"Freuen-Time" für Ronan Keating

Die Country-Erfahrung des irischen Sängers hat sich bezahlt gemacht. Die 28-Jährige bedankt sich bei allen Coaches und verkündet: "Ich werde zu Ronan gehen."

Kimmy ist das letzte von 18 Talenten im Team Ronan. Das Team des Sängers ist somit komplett. Der Coach ist überglücklich und siegessicher. Lächelnd lehnt sich der Ire zurück in seinen Stuhl: "Ich werde gewinnen."

Das könnte dich auch interessieren:

In Folge 1 gaben Carlotta, Max, Luca Grace, Sorlo, Yang Ge und Danilo alles auf der Bühne. Von Folge 2 solltest du Niclas, Tana, Marc, Kim, Fritz, Priti, Theresa und die Impulso Tenors nicht verpassen! Elias, JoelKevin, Lorenz, Mirella, Anne, Patrik und Richard überzeugten in Folge 3. Mit beeindruckender Stimme performten Desirey, Alina, Laura, Egon, Linus, Chayane, Lisa und Leandro in Folge 4. In Folge 5 berührten Emely, Johann, Joy, Sebastian und Susan die Coaches. In Folge 6 sorgten Cäcilia, Rouven, Kevin, Valentina, Jaqueline und Malou für gute Stimmung auf der Bühne. Alex, Angela, Tatjana, Vikrant, Lizi und Sina berührten den Saal in Folge 7 mit ihrer Performance. In Folge 8 traten Philip, Naomi, Finja, Kristina & Arestak, Kristina & Johanna und Dan vor die Coaches. Anna Ebner, Luna, Anna Vichery, Oskar und Annemarie sorgten für Highlights in Folge 9. Aquilla, Nicole, Franziska, Süleyman und Rudy zeigten ihr Talent in Folge 10.

Noch mehr spannende Talente
Joel im Halbfinale von The Voice of Germany
News

Joel präsentiert seine neue Single beim Luxemburger Song Contest

  • 29.01.2024
  • 09:03 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group