Anzeige
Dieses Talent liefert einen Kracher nach dem anderen

Yang Ges außergewöhnliche "Poker Face"-Version heizt in den Teamfights dem "The Voice"-Studio ein

  • Aktualisiert: 17.11.2023
  • 09:29 Uhr
  • pp / cf

Das Wichtigste in Kürze

  • Yang Ge ist eines der Talente bei "The Voice of Germany" 2023. Sie beeindruckt die Coaches bei ihrer Blind Audition mit Elementen aus Peking-Oper und Rap.

  • In den Battles tritt die 35-Jährige gegen Talent Rudy Chopper an. Die beiden singen "Rich Girl" von Gwen Stefani & Eve.

  • In den Teamfights beeindruckt sie den ganzen Saal mit eigenen "Poker Face"-Version von Lady Gaga.

  • Hier findest du die Infos zu Staffel 13 und die wichtigsten News zusammengefasst.

Anzeige

Bei "The Voice of Germany" sorgt Schauspielerin Yang Ge für unvergessliche Momente. Sie verblüffte mit einem Mix aus Peking-Oper und Rap in der Blind Audition und einem elektrisierenden Spektakel in den Battles. Bei den Teamfights sorgt Yang mit ihrer "Poker Face"-Version für den nächsten Kracher.

+++ Update vom 10. November 2023 +++

Shirin über Yang: "Es gibt kein Talent, das in ihrer Liga spielt"

Vor dem Auftritt sagte Shirin David über Yang: "Es gibt kein Talent, das in ihrer Liga spielt." Und damit sollte sie recht behalten. Die 35-Jährige hat wieder einmal eine einzigartige Performance mit ihrer "Poker Face"-Version abgeliefert. "Was für eine geile Version", fasst Melissa Khalaj die Gesangsdarbietung zusammen. Auf die Frage der Moderatorin, wie Coachin Shirin den Auftritt fand, antwortet diese: "Ich bin mehr als zufrieden. Sie hat uns alles gegeben."

Ich bin mehr als zufrieden. Sie hat uns alles gegeben.

Image Avatar Media

Shirin David

Anzeige
Anzeige

Kampf um den Hot Seat: Dan fordert Yang Ge heraus

Yang bleibt fünf Runden unangefochten auf dem Hot Seat, bevor Dan Mudd aus Team Giovanni ihr den Platz streitig machen will. Während der 34-Jährige den Song "Someone You Loved" von Lewis Capaldi performt, singt Yang durchgehend im Hintergrund mit. Als er den Auftritt beendet und die Entscheidung des Publikums ansteht, resümiert Ronan die Darbietung der Schauspielerin: "Yang Ge, du bist eine Performerin und eine Entertainerin." Obwohl er den Gesang der 35-Jährigen gut fand, sieht er stimmlich Dan vorn. Diese Meinung teilt der Großteil des Saals offenbar mit ihm, und der Blues-Musiker nimmt ihren Hot Seat ein. Damit ist Yang Ge raus bei "The Voice".

Sie ist jedoch alles andere als enttäuscht. Das Talent betont, dass es bei "The Voice" viele neue Bekanntschaften schließen konnte und eine schöne Zeit auf der Bühne hatte. Yang Ge verabschiedet sich mit den Worten: "Danke, Deutschland! […] Endlich kann ich auf die Toilette gehen und das Ding ausziehen."

+++ Update vom 6. November 2023 +++

Yang Ge legt ihr "Poker Face" in den Teamfights ab

Die Teamfights starten und Yang Ge tritt in Folge 15 für Team Shirin mit dem Lady-Gaga-Hit "Poker Face" an. Die 35-Jährige macht aus dem Popsong ihre eigene Version und singt, ihrem Style untypisch, ruhig und bedacht die ersten Strophen. Der balladeske Gesang berührt die Coaches.

Doch plötzlich ändert sich die Tonalität in ihrer Stimme und die Schauspielerin beginnt laut aufzulachen. Als würde sie ihr "Poker Face" ablegen, dreht Yang Ge voll auf und performt den Song so energiereich wie eh und je. Sie reißt den ganzen Saal mit und bringt alle Anwesenden dazu, im Takt überschwänglich mitzuklatschen. Am Ende der außergewöhnlichen Darbietung tobt der ganze Saal.

+++ Update vom 3. November 2023 +++
Anzeige

Coaching mit Shirin: "Ich erwarte, richtig gut unterhalten zu werden"

Das letzte Battle in Team Shirin steht an. Für Yang Ge und Rudy Chopper geht es gemeinsam auf die "The Voice"-Bühne. Sowohl die 35-Jährige als auch der Krefelder hatten in den Blind Auditions mit ihrer Extravaganz gepunktet. Shirin hat hohe Erwartungen an ihre Talente. "Ich erwarte, richtig gut unterhalten zu werden", betont die Entertainerin. Mit dem ausgewählten Song "Rich Girl" von Gwen Stefani & Eve möchte die Coachin von den beiden umgehauen werden. Mit der richtigen Menge Spaß und Bewegung klappt es mit dem Lied beim Coaching auch immer besser. Können die beiden im Battle wieder eine starke Performance auf die Bühne bringen und sich in die Teamfights singen?

Das waren die Blind Auditions der beiden Talente
Hammer-Performance: Yang Ge begeistert mit "Truth Hurts" von Lizzo

Hammer-Performance: Yang Ge begeistert mit "Truth Hurts" von Lizzo

Yang Ge bringt mit ihrem Auftritt fernöstliches Flair auf die "The Voice"-Bühne. Nach anfänglicher Verwunderung buzzern alle Coaches und sind von der Performance hin und weg. Die 35-Jährige hat nun die freie Wahl. Welches Team wird Yang Ge wählen?

  • Video
  • 06:45 Min
  • Ab 6
Anzeige

Yang teilt ihre emotionale Geschichte

Im Coaching sprechen die beiden mit Shirin auch über den Menschen hinter der Kunst. Yang gibt zu, dass sie eine richtige Stubenhockerin ist und in ihren eigenen vier Wänden immer ungestylt auf dem Sofa liegt und am Essen ist. Erst auf der Bühne wird sie die Künstlerin, die bei den Blind Auditions die Coaches begeisterte. 

Im Gespräch mit Rudy erzählt die 35-Jährige von ihrer Vergangenheit. Ihre Mutter habe es nicht geschafft, eine professionelle Sängerin zu werden, und wollte daher nicht, dass ihre Tochter in diese Kunstrichtung geht. Als Kind durfte Yang nicht einmal Musik hören. Den unglaublich schweren Weg in der Kunstbranche wollte ihre Mutter der Schauspielerin ersparen. Dann teilt Rudy seine emotionale Geschichte. Die beiden Talente haben eine komplett andere und verletzliche Seite, die bei ihren Performances in den Hintergrund tritt. Das Gespräch hat die beiden aneinander näher gebracht. Nun wollen die Musiker:innen bei den Battles alles geben und auch mit einer eigenen Choreo überzeugen.

"Elektrisch!" Die Coaches sind begeistert

Jetzt geht es um alles. Auf der Bühne überzeugen Yang und Rudy mit ihrer Energie und der einstudierten Performance. Ihre einzigartigen Stimmen, gepaart mit den Tanzbewegungen, reißen die Coaches mit. Auch Elemente der Peking-Oper, die Yang schon in den Blind Auditions zeigte, werden in den Battle-Auftritt eingebaut.

Die Coaches sind beeindruckt. Rita Ora lobt die beiden Talente und hebt besonders ihre choreografierten Einlagen hervor. Die viele Abwechslung auf der Bühne hat die Sängerin ein wenig verwirrt. "Da ist Schönheit hinter dem Wahnsinn", erkennt sie dennoch an. Auch Ronan ist von den Entertainer-Qualitäten der beiden überzeugt. Er und Giovanni sehen den 28-Jährigen auf dem ersten Platz des Battles.

Anzeige

Wer sichert sich den letzten Platz in Team Shirin?

Shirin betont, wie wichtig es ihr war, dass Rudy und Yang neben all der Performance ihre Stimme nicht vergessen. Besonders im Rahmen von "The Voice auf Germany". Die 35-Jährige konnte die Coachin schon in den Blind Auditions mit ihrer Einzigartigkeit überzeugen.

Du bist einfach eine absolute Bombe.

Image Avatar Media

Shirin David zu Yang

Für die Teamfights will Shirin das Talent mitnehmen, bei dem sie weiß: "Ihr werdet die anderen einfach auffressen." Die Entertainerin entscheidet sich schließlich für Yang Ge.

+++

"The Voice Russia"-Finalistin jetzt bei "The Voice of Germany"

Yang Ge lebt in Berlin und arbeitet dort als Schauspielerin im Theater. Von "The Voice of Germany" verspricht sie sich, ihren Bekanntheitsgrad hierzulande zu steigern. In Russland ist der 35-Jährigen dies bereits gelungen, als sie es bis ins Finale von "The Voice Russia" schaffte. Wird sie in dieser Show auch so weit kommen?

Verblüffte Coaches: Peking-Oper in den Blind Auditions

Als Yang die Bühne betritt und die ersten Töne anstimmt, macht sich Verwunderung auf den Gesichtern der Coaches breit. Sie leitet ihren Auftritt in Mandarin im Stile einer Peking-Oper ein. Dann plötzlich fängt die Berlinerin an, den Song "Truth Hurts" von Lizzo zu rappen, und bringt so den ganzen Saal zum Beben. Das Publikum singt und tanzt und selbst die Coaches können nicht anders. Für ihre besondere Performance bekommt Yang Ge einen Vierer-Buzzer und lang anhaltende Standing Ovations. Coach Giovanni sagt begeistert:

Du bist ein Geschenk für "The Voice of Germany".

Image Avatar Media

Giovanni Zarrella

Alle Coaches wollen Yang Ge

Was sie bei dieser Blind Audition genau erlebt haben, müssen die Coaches noch verarbeiten. Giovanni fragt Yang, ob es denn ein bekannter Song sei, den sie performt hat. Woraufhin das Talent nur verdutzt antwortet: "Ja, es ist ein Rap-Song." Die 35-Jährige erklärt den Coaches, dass sie Teile einer Peking-Oper in ihren Auftritt eingebaut hat. Shirin liebte Yangs Gesang und Darbietung: "Du hast alles, was es braucht", sagt sie. Tom stimmt der Coachin in allen Punkten zu. "Die ganze Performance war so speziell, ich würde es lieben, mit dir zu arbeiten", lobt er. Sein Bruder Bill ergänzt:

Du bist eine komplett fertige Künstlerin.

Image Avatar Media

Bill Kaulitz

Für diese Entscheidung verlangt Ronan den Videobeweis

Nach all dem Lob muss sich Yang nun entscheiden, in welches Team sie gehen will. Das Schicksal soll bestimmen, wer es werden soll: Die Schauspielerin will in das Team, das zuerst den Buzzer betätigt hat. Augenblicklich ruft Tom: "Ich glaube, wir waren die Ersten." Coach Ronan will einen Videobeweis vom Moment des Buzzerns sehen. Dabei zeigt sich, dass Bill und Tom um Haaresbreite schneller waren als Shirin David.

Ganz zufrieden ist das Talent mit diesem Schicksalsentscheid jedoch nicht. In letzter Sekunde beschließt Yang, in Shirins Team zu gehen. "Wie konnten wir das denn verlieren?", fragt Tom verblüfft. Offenbar meinte es das Schicksal diesmal nicht so gut mit den Kaulitz-Zwillingen.

Das könnte dich auch interessieren:

In Folge 1 gaben Carlotta, Max, Luca Grace, Sorlo und Danilo alles auf der Bühne. Von Folge 2 solltest du Niclas, Tana, Marc, Kim, Fritz, Priti, Theresa und die Impulso Tenors nicht verpassen! Elias, JoelKevin, Lorenz, Mirella, Anne, Patrik und Richard überzeugten in Folge 3. Mit beeindruckender Stimme performten Desirey, Alina, Laura, Egon, Linus, Chayane, Lisa und Leandro in Folge 4. In Folge 5 berührten Emely, Johann, Joy, Sebastian und Susan die Coaches. In Folge 6 sorgten Cäcilia, Rouven, Kevin, Valentina, Jaqueline und Malou für gute Stimmung auf der Bühne. Alex, Angela, Tatjana, Vikrant, Lizi und Sina berührten den Saal in Folge 7 mit ihrer Performance. In Folge 8 traten Philip, Naomi, Finja, Kristina & Arestak, Kristina & Johanna und Dan vor die Coaches. Luna, Anna, Oskar, Annemarie und Kimmy sorgten für Highlights in Folge 9. Aquilla, Nicole, Franziska, Süleyman und Rudy zeigten ihr Talent in Folge 10.

Weitere spannende Talente
Jakob singt im Finale von "The Voice Kids" 2024
News

"The Voice Kids" 2024 - Jakobs phänomenaler Auftritt: "Eine Stimme wie vier Generationen zusammen"

  • 09.06.2024
  • 08:27 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group